Austrian Airlines Group verkauft Boeing 737-300 und Dash 8-100

Innerhalb eines Jahres zehn Flugzeuge erfolgreich vermarktet

Wien (OTS) - Trotz der derzeit herrschenden ungünstigen
Bedingungen am weltweiten Markt für Gebrauchtflugzeuge ist es der Austrian Airlines Group gelungen, einen weiteren Mittelstrecken-Jet zu verkaufen. Es handelt sich dabei um die Boeing 737-300 mit der Immatrikulation OE-ILG. Das Flugzeug war seit 1988 im Flottenbestand der Lauda Air. Die Übergabe an den neuen Betreiber erfolgte Mitte September 2002. Auf Wunsch des Käufers werden keine Angaben über den Verkaufspreis und den neuen Inhaber veröffentlicht.

Die Abgabe dieser Boeing 737 "Classic" stellt einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung Flottenharmonisierung der Austrian Airlines Group dar. Die Boeing 737 Flotte der Lauda Air wird auf die "New Generation" der Serien Boeing 737-700 und -800 umgerüstet.

Eine Dash 8-100 der Tyrolean Airways mit 37 Sitzen konnte an den Hersteller Bombardier verkauft werden. Damit wird die Umrüstung auf größeres Fluggerät, Dash 8-300 /-400, mit 50- bzw. 72 Sitzen auch im Regionalflugsegment konsequent fortgesetzt.

Im vergangenen Zwölf-Monate-Zeitraum konnten - trotz schwierigster Marktbedingungen - insgesamt zehn Flugzeuge erfolgreich vermarktet werden. Verkauft wurden eine Boeing 737-300, 1 Dash 8-300, 1 Dash 8-100 und ein Challenger CL-6oo-Jet. Langfristig vermietet wurden eine Boeing 737-400, 3 Dash-8-300 und 2 Lear-Jet 60 aus der Flotte der Austrian Airlines Group.

Damit ist es gelungen eine entsprechende Entlastung so genannter Leerkosten zu erzielen. Die Bewertung der, durch die Folgewirkung der tragischen Ereignisse des 11.September 2001 für das Jahr 2002 budgetierten Leerkosten beliefen sich für das Geschäftsjahr 2002 auf EUR 56,6 Millionen.

Finanzvorstand Mag. Thomas Kleibl zu den finanziellen Effekten der Vermarktung: "Durch die mittlerweile erzielten Vermarktungen der 10 Flugzeuge und der durch große Nachfrage bedingten Zusatzproduktionen, konnten die Leerkosten bereits für das Gesamtjahr 2002 um mehr als als die Hälfte reduziert werden! Dieser Effekt wirkt nachhaltig auch für die kommenden Jahre". Vorstandsvorsitzender Vagn Soerensen im Gesamtüberblick: "Das durchschnittliche Alter unserer derzeit 96 Flugzeuge umfassenden Flotte beträgt lediglich 4,9 Jahre. Damit betreibt die Austrian Airlines Group eine der jüngsten und modernsten Flotten der Weltluftfahrt!"

Rückfragen & Kontakt:

Eigentümer, Herausgeber, Vervielfältiger:
Austrian Airlines, Österreichische Luftverkehrs AG,
Bereich Konzernkommunikation / Corporate Communications
für / for Austrian Airlines Group,
A-1107 Vienna, Fontanastrasse 1, P.O.Box 50,
Tel: +43 (0) 51766, public.relations@aua.com

Johannes DAVORAS / Johann JURCEKA
Konzernkommunikation / Corporate Communications
Austrian Airlines Group
Tel: +43 (0) 51766 1231 / Fax: +43 (0) 1 688 65 26
johannes.davoras@aua.com
johann.jurceka@aua.com
http://www.aua.com
http://www.austrianairlines.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0004