Schüssel: Schwerpunkt für innerbetriebliche Weiterbildungsmaßnahmen

Umschulungskosten können steuerlich geltend gemacht werden

Wien, 17. September 2002 (ÖVP-PD) Mit dem "Pakt für Jugend, Be-schäftigung und Ausbildung" wurde zudem ein Schwerpunkt für innerbe-triebliche Weiterbildungsmaßnahmen gesetzt, der auch für Arbeitnehme-rinnen und Arbeitnehmer, die in Karenz gehen und Kindergeld beziehen, gelten soll. Damit sei "ein wichtiger sozialpolitischer Fortschritt" erzielt worden, informierte heute, Dienstag, Bundeskanzler Dr. Wolf-gang Schüssel beim Pressefoyer nach dem Ministerrat. ****

Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer könnten Umschulungskosten steuerlich geltend machen; zudem werde es eine steuerliche Begünsti-gung von Diensterfindungen geben, so Schüssel. Der Forschungsförde-rungsfreibetrag werde von zehn auf 15 Prozent erhöht, und zwar zu-sätzlich zum bestehenden Freibetrag von 25 Prozent. (Fortsetzung)

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Kommunikationsabteilung, Tel.:(01) 401 26-420
Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0008