SPW: Kreißls Rücktritt hatte mit Spitzelaffäre selbstverständlich nichts zu tun

Wien (SPW) Anlässlich der heutigen, noch nicht rechtskräftigen Verurteilung des ehemaligen FPÖ Wien-Landesparteisekretärs Michael Kreißl zu sechs Monaten bedingt stellt der Pressedienst der SPÖ Wien fest: Der Vorwurf der Verletzung des Amtsgeheimnisses, der sich ja "alsbald in Luft auflösen" würde, war selbstverständlich nicht Auslöser für den Rücktritt Kreißls. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst SPÖ Wien
Tel.: 01/53427-357
Fax: 01/53427-290

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0002