Weitere Großinvestition in sauberes Wasser

Landesbeiträge für Ausbau von Ortskanalisationen

Bregenz (VLK) – Nicht zuletzt die erfolgreiche Sonderschau
auf der Dornbirner Herbstmesse hat gezeigt, welch zentrale
Rolle das Wasser sowohl für die Natur als auch für die
Wirtschaft Vorarlbergs spielt. Seit Jahren investieren Land
und Gemeinden beträchtliche Summen in die Erhaltung eines
sauberen Wasserkreislaufes. Auf ihrer jüngsten Sitzung hat
die Landesregierung auf Antrag von
Wasserwirtschaftsreferent Landesstatthalter Hubert Gorbach
wieder Beiträge in Gesamthöhe von 645.000 Euro für den
Ausbau bzw. die Modernisierung von Ortskanalisationen und Wasserversorgungseinrichtungen genehmigt. ****

Wasser ist der einzige Vorarlberger Bodenschatz. Anhand
eines Beispieles bekräftigt Gorbach einmal mehr die
Notwendigkeit, diesen Wasserreichtum sorgsam zu hüten:
"Rund ein Drittel der Erdbevölkerung hat keinen Zugang zu
sauberem Wasser. Weltweit werden nur fünf Prozent der
Abwässer geklärt, in Vorarlberg hingegen sind weit über 90 Prozent aller Haushalte an die örtlichen Kanalisationsnetze angeschlossen. Das Land und die Gemeinden arbeiten sehr gut zusammen, um die Reinhaltung unseres Wassers
sicherzustellen."

Die von der Landesregierung nun genehmigten Beiträge
dienen der Finanzierung von Kanalisationsarbeiten in
Bludenz, Feldkirch, Weiler, Lustenau und Schwarzach sowie
der Modernisierung der Anlagen des Wasserverbandes Hofsteig
und Bauarbeiten an der Wasserversorgungsanlage von
Lauterach.
(gw,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0002