Kapitalerhöhung in der Verkehrsbüro AG

Hauptversammlung beschloss Aufstockung um 20 Millionen Euro

Wien (OTS) - Hauptversammlung und Aufsichtsrat der
Österreichisches Verkehrsbüro AG haben heute, Donnerstag, eine Kapitalerhöhung beschlossen. Insgesamt fließen rund 20 Millionen Euro in das Grundkapital und eine gebundene Kapitalrücklage. "Die vorgenommene Erhöhung bedeutet eine wesentliche Stärkung des Eigenkapitals und eine Verbesserung der Schlagkraft der Verkehrsbüro AG", erklärte Verkehrsbüro-Generaldirektor Rudolf Tucek. Die Erhöhung wurde von allen Eigentümern mitgetragen.

Die Kapitalerhöhung fand auf zwei Ebenen statt: Zum einen wurde das Grundkapital von 26,642.272 Mill. Euro um 3,330.280 Mill. Euro auf 29,972.552 Mill. Euro durch die Ausgabe von 416.285 Stück neuer Aktien im Nennbetrag von je 8 Euro erhöht, zum anderen wurde das Gesellschaftskapital zusätzlich mittels einer gebundenen Kapitalrücklage von 16,651.400 Mill. Euro verstärkt. Insgesamt beträgt die Kapitalerhöhung somit 19,981.680 Mill. Euro, die Österreichs größtem Tourismuskonzern mit seinen fünf Standbeinen Touristik, Incoming, Hotellerie, Gastronomie und Special Business zugute kommen.

Rückfragen & Kontakt:

Andreas Zenker
Leiter Konzernkommunikation
Österreichisches Verkehrsbüro
1200 Wien, Dresdner Straße 81-85
Tel.: 01/588 00/172
Mobil: 0664/625 87 87

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VKB0001