Rieder von MBG-Direktor Mutz über "MesseWienNeu" informiert

Wien (OTS) - =

"Wir können trotz des Schlechtwetters im August und
der durch die Hochwasser führende Donau gestiegenen Grundwassersituation den Zeitplan einhalten und den ersten Bauabschnitt für den Kardiologenkongress im Sommer 2003 an den Betreiber Reed Exhibitions übergeben", erklärte Ing. Rudolf Mutz, Direktor der Wiener Messe Besitzges.m.b.H. (MBG), anlässlich des Informationsbesuchs von Vizebürgermeister Dr. Sepp Rieder auf der Baustelle des Wiener Messegeländes. Finanzstadtrat Rieder konnte sich vom Baufortschritt an den beiden neu errichteten Messehallen A und C überzeugen und die Fundamentierungsarbeiten für das neue Kongresszentrum, das von Prof. Peichl entworfen wurde, beobachten.

Diese konnten erst nach dem Abpumpen des Grundwassers begonnen werden. "Der Zeitverzug kann durch die Verlängerung der Arbeitszeit an den Wochentagen aufgeholt werden. Wir verfügen seit Baubeginn über eine Genehmigung, von 6 bis 22 Uhr zu arbeiten, auf die wir nun verstärkt zurückgreifen. Die Firmen sind allerdings angehalten, Arbeiten mit Lärmentwicklung nur zu den allgemein üblichen Bauzeiten durchzuführen", betonte MBG-Direktor Mutz. Bei den Garagen, die auf dem früheren Messeparkplatz gegenüber dem derzeitigen Haupteingang zur Messe in der Messestraße errichtet werden, konnte im Sommer termingerecht mit der Errichtung begonnen werden.

Umfassende und laufend aktualisierte Informationen zum Projekt und auch zum Baugeschehen sind auf der Website der "MesseWienNeu" unter http://www.messewien-neu.com/ bzw. http://www.mbg.at/ zu finden. (Schluss) sta

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
MesseWienNeu
Dr. Alfred Stalzer
Tel.: 505 31 00
Mobil: 0676/416 91 24
stalzer.office@netway.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0022