Aktion "Natur im Garten" hilft Hochwasseropfern

Sobotka: Gratisuntersuchungen und Beratungen vor Ort

St.Pölten (NLK) - Nach dem katastrophalen Hochwasser der letzten Wochen laufen die Aufräumarbeiten auf Hochtouren. Tausende freiwillige Helfer, Feuerwehr und andere Hilfsmannschaften haben Großartiges geleistet. Viele Brunnen und Gärten wurde überschwemmt und zerstört. Als Hilfe für die Betroffenen bietet das Land Niederösterreich gratis Untersuchungen der Böden und Brunnen und Beratungen vor durch die Umweltberatung an.

"Das Land Niederösterreich bietet allen Hochwasseropfern, Hilfe zur Sanierung der Hausbrunnen. Die Brunnen können kostenlos untersucht und gegebenenfalls desinfiziert werden. Eine anschließende Wasseranalyse soll sicherstellen, dass die Brunnen wieder Trinkwasserqualität haben. Die Kosten für die Desinfektion und die Analyse trägt das Land Niederösterreich", berichtet Umwelt-Landesrat Wolfgang Sobotka.

Die Experten der Umweltberatung untersuchen die Brunnen auf Hochwasserschäden und beraten die Besitzer: Kann der Brunnen noch saniert werden? Reicht ein Abpumpen des Schlammes? Oder muss desinfiziert werden? etc.
Auch zahlreiche Hausgärten in Niederösterreich wurden vom Hochwasser zerstört.

"Der angeschwemmte Schlamm kann ein massives Problem sein: Es kann gebietsweise zu Rückständen von Schwermetallen kommen, weshalb eine Untersuchung des Gartenbodens auf Schwermetallrückstand sinnvoll ist. Die Aktion "Natur im Garten" bietet eine kostenlose Gestaltungsberatung vor Ort und eine Untersuchung des Bodens auf Rückstände von Schwermetallen. Die Kosten werden zu 100 Prozent vom Land Niederösterreich finanziert!", erklärt Sobotka abschließend.

Weitere Informationen: NÖ Gartentelefon: 02742/74 333.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Büro LR Sobotka
Tel.: 02742/9005-12319

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0007