EINLADUNG: Pressekonferenz am Dienstag, 10.September 2002 um 10 Uhr

Der Verein zur Förderung der Sir Karl Popper Schule lädt die Damen und Herren von Presse, Hörfunk und Fernsehen zur Präsentation der Evaluierungsstudie von Prof.DI Ernst GEHMACHER am Dienstag, den 10. September 2002 um 10 Uhr, im Cafe Landtmann sehr herzlich ein.

Thema: "Vier Jahre Sir-Karl-Popper-Schule: Präsentation der Evaluierungsstudie von Prof.Ernst Gehmacher"

Sir Karl Popper war Wiener. Er fand hier eine Schule, die sein Talent groß werden ließ. Er fand aber hier keine Heimat mehr, sein Genie zu entfalten. Heute ist der Wettbewerb um geistige Leistungen auf dem globalen Humankapitalmarkt noch stärker geworden. Gewinner werden Länder sein, die Begabungen in ihren Schulen fördern und den Besten eine Heimat bieten. Wie man das in einer modernen Wissensgesellschaft macht, ist die Frage. Eine der Antworten darauf bietet die Sir-Karl-Popper-Schule (SKPS) in Wien. Nach vier Jahren eines Experiments an Lernförderung und Lernfreiheit haben heuer sechs Burschen und zehn Mädchen die Matura absolviert. Aber nicht nur sie haben in diesen vier Jahren Popper-Schule viel gelernt. Auch die Schule und mit ihr das Bildungswesen haben daran gelernt - wie Schule morgen erfolgreich sein kann.

Teil dieses Lernens war die begleitende Evaluierung. Durch Tests, Befragungen und Beobachtungen wurde bemessen, wie gut die Ziele dieser neuen Schulform erreicht wurden: spezielle Begabungen zu entfalten, die Intelligenz zu steigern, Sozialkompetenz zu entwickeln, Selbstständigkeit zu erhöhen, innere Leistungsfreude zu bestärken, psychische Stärke und Wohlbefinden zu vermehren.

Die Ergebnisse aus dieser ersten Phase der SKPS liegen nun vor. Dass hier einiges gelungen ist, dass es auch Schwierigkeiten gab, ist für die Öffentlichkeit im Detail nicht so interessant wie der Einblick in neue Formen der höheren Schule, die auf die Welt von morgen vorbereiten.

Zu einer Präsentation wesentlicher Daten aus vier Jahren wissenschaftlicher Begleitforschung in der Popper-Schule und zu einem Gespräch über deren Bedeutung für das Bildungswesen lädt der Verein zur Förderung der Sir Karl Popper Schule am Dienstag, den 10.September 2002 um 10 Uhr ins Cafe Landtmann ein.

Rückfragen & Kontakt:

Verein zur Förderung der Sir Karl Popper Schule
Dr.Andreas Salcher
tel. 0664-166 83 38
email: andreas@salcher.co.at,

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0002