Grüne/Ringler: "Begrüßen Entscheidung für Wolfgang Kos"

Grüne fordern weiterhin Fortführung einer inhaltlichen Diskussion zu Positionierung der Museen der Stadt Wien.

Wien (Grüne) - "Wir begrüßen die Entscheidung, die auf Wolfgang Kos gefallen ist und glauben, dass er die Museen ins 21. Jahrhundert führen kann", so die Kultursprecherin der Wiener Grünen Marie Ringler zu der Bestellung von Wolfgang Kos zum Direktor der Museen der Stadt Wien.

Für die Grünen ist dennoch klar, dass Mailath-Pokorny die Frage beantworten muss, wie er in Zukunft mir Ausschreibungsverfahren tatsächlich umgehen will. Für die Kultursprecherin ist eine Forderung weiterhin unerfüllt geblieben. Ringler: "Wir wollen, dass der wichtige Dialog über die Zukunft der Wiener Mussen mit den BewohnerInnen und ExpertInnen und gemeinsam mit der Stadt weiterzuführen ist." Abschließend Ringler: "Ob Wolfgang Kos der Prinz ist, der das Museeum wach küssen kann, bleibt abzuwarten. Wir wünschen ihm aber viel Glück dabei.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat des Grünen Klubs im Rathaus
Tel.: 01/4000-81814
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0005