Veranstaltungsübersicht für Ungarn 2003

Aktuelle touristische Nachrichten aus Ungarn

Wien (OTS) - Die druckfrische Broschüre "Veranstaltungen Ungarn 2003", mit neuem Gesicht und verbessertem Inhalt, Legende, Rasterkarte und vielen Querverweisen eine wertvolle Unterstützung bei der Reiseplanung, kann ab sofort beim Ungarischen Tourismusamt in Wien (Bestellungen per Fax oder E-mail) angefordert werden.

Balatonguide Nr. 1 mit Ausgehtips

Dieser brandneue Führer zeigt auf 132 Seiten Ausgehtips rund um den See für jede Brieftasche. Neben Kurzbeschreibungen aller Orte gibt es Insidertips vom Top-Wohlfühlhotel, über Einkaufsmöglichkeiten, Sehenswürdigkeiten, echte Geheimtips, Sportaktivitäten, Restaurants, etc. Alles aufbereitet nach Kategorie, mit kleinen Begleittexten sowie Anschriften inklusive Telefon- und Faxnummern, e-mail-Adressen und Websites.
Eine Schlagwortliste, Rankings und besondere Hinweise erleichtern die Handhabung der geballten Informationsquelle.

Der neue Balatonguide wurde zunächst in einer Auflage von 20.000 Stück gedruckt und liegt in den Tourismusämtern, sowie in den Tourinformbüros und Hotels rund um den See auf. In Zukunft soll es jährlich eine aktualisierte Neuauflage geben.

Ungarns Bäder machen (sich) fit

Ganze 75 Prozent der Tourismusförderungsmittel des laufenden Jahres flossen bisher in den Bereich Gesundheitstourismus, einem der am stärksten expandierenden Fremdenverkehrszweige. Die gezahlten 120 Millionen Euro Förderungsgelder ermöglichten ein Gesamtinvestitionsvolumen von 360 Millionen Euro, das Bädern und Wellness-Hotels zugute kam.

Nicht nur die Traditionsbäder in der Hauptstadt Budapest wurden restauriert, sondern auch zahlreiche Bäder in der Provinz, wobei besonderes Augenmerk auf die Erweiterungen im baulichen Sektor und Dienstleistungsangebot bestehender Bäder liegt. Ziel ist es, auch im Hinblick auf das kommende Marketingschwerpunktjahr "Jahr des Gesundheitstourismus 2003" die Bäder und Hotels "fit" für die Ansprüche des dritten Jahrtausends zu machen und neben den klassischen hochwertigen Kurangeboten Erlebniswasserwelten für die ganze Familie, für Jung und Alt zu bieten.

Einige Beispiele von Erneuerungen sind in Budapest das aus der Türkenzeit stammende Rudas-Bad, die Erneuerung des Schwimmbeckens im Széchenyi-Bad sowie die Revitalisierung des Palatinus-Bades auf der Margareteninsel.

In der Provinz wurde unter anderem das Burgbad im süostungarischen Gyula um zusätzliche Therapieeinrichtungen sowie ein Wellnesszentrum und ein Kinderbad erweitert, im ostungarischen Hajdúszoboszló wurde der größte Aquapark Ungarns weiter ausgebaut, das Heilbad des westungarischen Sárvár wird als einer der nunmehr größten Wellness-und Kurbadekomplexe Ungarns im Dezember 2002 wieder eröffnen, und das Höhlenbad von Miskolc-Tapolca erhielt ein neues Gesundheitszentrum. Im westungarischen Bük baut derzeit Radisson SAS ein 4*-Sterne Hotel mit Erlebnis- und Thermalbadkomplex.

Rückfragen & Kontakt:

Ungarisches Tourismusamt
Tel.: (++43-1) 585 20 12-13
Fax: (++43-1) 585 20 12-15
ungarn@ungarn-tourismus.at
http://www.hungarytourism.hu oder
http://www.travelport.hu

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HUN0001