Ferrero-Waldner spricht über die Macht der Medien

"Nur gute Politik lässt sich langfristig erfolgreich vertreten"

Wien (OTS) - "Wer könnte wohl die Macht der Medien in Frage stellen?", fragte Außenministerin Benita Ferrero-Waldner anlässlich der Eröffnung der heutigen Presserätetagung in der Europäischen Journalismus Akademie in Wien. "Nicht nur in Fragen der Innenpolitik, viel mehr noch im Bereich der Außenpolitik sind es die Medien, die Bilder und Eindrücke einer fremden und oft unbekannten Welt vermitteln, die mit jeder Kameraeinstellung, mit jeder Sujetwahl eines Journalisten - somit mehrere Tausende Male am Tag - weltweit Politik machen", so die Außenministerin.

Mit dieser besonderen Stellung der Medien sei aber auch ein beträchtliches Maß an Verantwortung verbunden. "Jede - vielleicht aus Gründen der Auflagensteigerung gewählte - einseitige Darstellung, jedes bewusste oder unbewusste Anknüpfen an Stereotype die vom Publikum leichter erfasst oder gar erwartet werden, wird durch die Medien tausendfach multipliziert. Auf diese Weise können Bilder auch zu Zerrbildern einer - unserer - neuen Realität werden", so Ferrero-Waldner.

Bezug nehmend auf die Rolle und Stellung der Medien für die Tätigkeit der modernen Diplomatie meint die Außenministerin:
"Außenpolitik wird heute vor der laufenden Kamera gemacht und der Vermerk "Vertraulich" auf einem Botschaftsbericht führt in der Regel dazu, dass er besonders schnell seinen Weg in die Medien findet." Gerade die Diplomatie müsse heute nach außen gehen, Multiplikatoren suchen, Partnerschaften aufbauen - und zwar nicht nur mit den Außenministerien und den Diplomaten - und selbstverständlich offen auf die Medien zugehen.

Im Anschluss an die Rede der Ministerin fand ein Meinungsaustausch zwischen Diplomaten, Medienvertretern und Journalismusexperten statt. Diskutiert wurde die Frage, wie Diplomaten und Journalisten in Zukunft besser zusammenarbeiten können. Weiters referierte der Leiter der Europäischen Journalismusakademie, Prof. Maximilian Gottschlich, zum Thema "Professionelle Medienarbeit/Ist das Image eines Landes gestaltbar".

Rückfragen & Kontakt:

Außenministerium
Presseabteilung
Tel.: (++43-1) 53 115-3262
Fax: (++43-1) 53666-213
abti3@bmaa.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0001