Der marktführende Spezial-Rechtsschutzversicherer D.A.S. beendet die Benachteiligung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften.

Wien (OTS) - Als erste österreichische Rechtsschutz-Versicherung bietet D.A.S. die Möglichkeit, eine/n gleichgeschlechtliche/n Partner/in mitzuversichern. Wollten zwei gleichgeschlechtliche Partner/innen die Vorteile rechtlicher Absicherung nutzen, mußten sie bisher - jede/r für sich - einen eigenen Vertrag abschließen und jeweils die volle Prämie in Kauf nehmen, während z.B. Ehepaare durch die - automatische - Mitversicherung deutlich günstiger rechtsschutzversichert sein können.

Unsere aktuelle Produktlinie für individuelle Lösungen

D.A.S. Systemschutz - Rechtsschutz nach Maß

ermöglicht die kostengünstige Versicherung homosexueller Paare.

- Was ist Rechtsschutz?

Mit einem D.A.S. Rechtsschutz sichern Sie sich rechtliche Beratung durch hauseigene Spezialisten oder externe Rechtsberater, praktische Lebenshilfe und individuelle Unterstützung bei rechtlichen Problemen sowie die Übernahme der Kosten bei der Verfolgung oder Verteidigung Ihres Rechts. Bei der Durchsetzung von Schadenersatzansprüchen, der Verteidigung in Strafsachen oder in vertraglichen Auseinandersetzungen, wie auch im
Arbeits-, Sozialversicherungs- oder Mietrecht.

- Warum ist Rechtsschutz für gleichgeschlechtliche Partnerschaften besonders wichtig?

Nach wie vor sind gleichgeschlechtliche Partnerschaften durch die Gesellschaft diskriminiert. Dies führt zum erhöhten Risiko, Schwierigkeiten am Arbeitsplatz oder bei der Wohnungsmiete zu begegnen, von Begünstigungen für (Ehe-)Paare ausgeschlossen zu sein, bis hin zu strafrechtlicher Verfolgung und erhöhtem Bedarf an rechtlicher Beratung.

Rückfragen & Kontakt:

D.A.S. KundenServiceZentrum,
Hernalser Gürtel 17, 1170 Wien,
Tel. Nr. 404 64/1090 DW

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001