Kranzl: Altersmischung in 26 NÖ - Kindergärten

Betreuung der unter 3jährigen und über 6jährigen in den Kindergärten im Arbeitsjahr 2002/2003 wesentlich ausgeweitet.

Niederösterreich (SPI) Immer mehr Mütter suchen für Kinder unter 3jahren bzw. über 6jahren einen Betreuungsplatz. Auf Initiative der zuständigen Landesrätin Christa Kranzl wurden die Versuche mit altersgemischten Gruppen in den NÖ - Kindergärten im Arbeitsjahr 2002/2003 wesentlich ausgeweitet. In bereits 26 Gemeinden werden solche Gruppen geführt: Gruppen mit unter 3jährigen gibt es in Gföhl, Grafenwörth, Großriedenthal, Grünbach/Schneeberg, Horn, Hundsheim, Kilb, Maissau (2 Gruppen), Marbach, Mistelbach, Sallingberg, St. Martin-Karlsbach, Zwölfaxing. Gruppen mit über 6jährige gibt es in Arbesbach, Bad Pirawarth, Bockfließ, Gföhl, Göttelsbrunn-Arbesbach, Haringsee, Hohenwarth-Mühlbach, Hollabrunn, Königsbrunn, Pillichsdorf, Tulln. Im Kindergarten Maissau - Unterdürnbach werden sowohl Kinder unter 3jahren als auch Kinder über 6jahren betreut.

"Mit der Ermöglichung der Altersmischung werden mehrere Probleme gelöst. Viele Mütter sind gezwungen schon vor dem 3 Geburtstag ihres Kindes wieder einen Beruf auszuüben. In den Gemeinden sind oft zuwenig Kinder unter 3jahren um eine eigene Kinderbetreuung für diese zu führen. Gleiches gilt für Volksschulkinder. Weiters können durch die Führung altersgemischter Gruppen auch solche weitergeführt werden die zuwenig Kinder zwischen 3 und 6 Jahren hätten. So ist den Müttern, den Kindern aber auch den Kindergärtnerinnen geholfen die ihren Beruf weiter ausüben können. In den letzten 3 Jahren hat es mit der Altersmischung nur positive Erfahrungen gegeben. Ich bin überzeugt, dass durch die hohe Qualifikation der Kindergärtnerinnen auch im Arbeitsjahr 2002/2003 alle Kinder in diesen Gruppen von der Altersmischung profitieren werden. Mein Ziel ist es den Müttern eine echte Hilfe anbieten zu können ihren Beruf auszuüben und die Kinder trotzdem bestens betreut zu wissen", so die für das Kindergartenwesen in Niederösterreich zuständige Landesrätin Christa Kranzl. sw

Rückfragen & Kontakt:

Walter Schneider
0664 300 85 32

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001