10 Jahre "unser aller Ländle"

LH Sausgruber: "Integration in Vorarlberg mit Herz und Hirn"

Bregenz (VLK) - Anlässlich des Interkulturellen Festes in
Bregenz, betonte Landeshauptmann Herbert Sausgruber, dass
der lebendig interkulturelle Dialog im Land auf mehreren
Ebenen weiter intensiviert werden müsse. Sausgruber stellte
in seiner Ansprache fest: "Diese Veranstaltungen tragen
dazu bei, ein Klima der Toleranz und Offenheit gegenüber
den unterschiedlichen Kulturen zu fördern. Integration wird
in Vorarlberg mit Herz und Hirn betrieben". ****

Diese Initiative des Interkulturellen Komitees prägt die Begegnung der Kulturen und ist damit längst zum
Markenzeichen für gelebte Integration in Vorarlberg
geworden, betonte der Landeshauptmann: "Unser Land wird
seit vielen Jahren von Menschen mitgestaltet, die in
unserem Land Arbeit suchten und eine neue Heimat fanden.
Beim Prozess der Integration treffen unterschiedliche
Sprach- und Kulturkreise aufeinander, das erfordert
gegenseitige Achtung, Toleranz, ständiges Bemühen um
Verständnis füreinander."

Dank an die Organisatoren

Mit dem Interkulturellen Fest "Unser aller Ländle" werde
auch sehr anschaulich vor Augen geführt, aus wievielen verschiedenen Volksgruppen in Vorarlberg Menschen nicht nur
Arbeit und ein Zuhause, sondern längst auch Heimat gefunden
haben. Sausgruber: "Ein herzliches Dankeschön gebührt dabei
allen beteiligten Volksgruppen und Helfern, vor allem dem
Initiator des nun schon seit zehn Jahren sehr erfolgreich arbeitenden Interkulturellen Komitees in Vorarlberg, Hans Kallinger".
(tm,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20141
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0013