EU-Kommission führt drei neue Auswahlverfahren für ca. 700 neue Jobs durch

Bewerbungsfrist bis 27. September

Wien (OTS) - Die Europäische Kommission führt derzeit drei allgemeine Auswahlverfahren ("Concours") durch, die zur Einstellung von ca. 410 Verwaltungsräten/rätinnen und -referendaren/referendarinnen des höheren Dienstes in den Sachgebieten Landwirtschaft, Fischerei und Umwelt sowie von ca. 250 bis 300 Verwaltungsräten/rätinnen im Bereich der Forschung führen sollen. Die Anmeldungsfrist zu den Auswahlverfahren läuft am 27. September 2002 ab.

Voraussetzung für die Zulassung zu den Auswahlverfahren sind ein Hochschulabschluss, der zur Promotion berechtigt sowie gründliche Kenntnisse einer Amtssprache der EU und ausreichende Kenntnisse einer zweiten EU-Sprache. Das Studium muss zudem unmittelbar mit dem Tätigkeitsbereich zusammenhängen. Wer sich an einem Auswahlverfahren für Verwaltungsräte (Laufbahngruppe A6/7) beteiligen will, muss zudem eine dreijährige einschlägige Berufserfahrung nachweisen; für die Zulassung zum Auswahlverfahren für Verwaltungsreferendare (Laufbahngruppe A8) ist keinerlei Berufserfahrung erforderlich. Die zu den Auswahlverfahren zugelassenen Akademiker müssen sich Vorauswahltests, einer schriftlichen sowie einer mündlichen Prüfung unterziehen.

Im Bereich der Forschung werden Verwaltungsräte/rätinnen für die folgenden vier Sachgebiete gesucht: Biowissenschaften und Biotechnologie; nachhaltige Entwicklung: Umweltwissenschaften und Umwelttechnik; Technologien für die Informationsgesellschaft und Industrietechnologien; soziale, wirtschaftliche und ethische Aspekte der Tätigkeiten im Rahmen von Forschung und technologischer Entwicklung.

Die Auswahlverfahren sind im Amtsblatt C 177 A der EU vom 27.7.2002 bekanntgegeben worden (siehe auch http://europa.eu.in/eur-lex). Interessenten, die an einem der drei Auswahlverfahren teilnehmen wollen, müssen die in dem Amtsblatt eingehefteten maschinenlesbaren Originalanmeldeformulare (keine ausgedruckte Kopie aus dem Internet) verwenden. Das Amtsblatt kann unter Beifügung eines mit der Anschrift des Bewerbers versehenen, unfrankierten Umschlags unter der Angabe der Amtssprache angefordert werden, und zwar bei der Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich (Stichwort ABL C 177 A), Kärntnerring 5-7, 1010 Wien, Tel. 01/51618-0 oder bei der Europäischen Kommission, Info-Einstellungen, Büro MO 34-MEZ/52 (ABL C 177 A), B-1049 Brüssel.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Anton Leicht, Pressestelle
Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich
Tel. 01/51618-312
mailto: anton.leicht@cec.eu.int

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DEG0001