Hintner: Jugendbeschäftigungsmaßnahmen in NÖ längst im Laufen

Miesmacherei der SP-NÖ ist nichts als Wahlkampfgetöse

St. Pölten (NÖI) - "Niederösterreich hat auf Initiative von Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop schon längst die notwendigen Maßnahmen in Sachen Arbeitsmarktbelebung, insbesondere im Bereich Jugendbeschäftigung, eingeleitet. Da bedarf es keiner Zurufe der SPÖ, die offensichtlich auch nach ihrer Sommerpause ihrem Ruf als Meisterin der Doppelbödigkeit gnadenlose Ehre macht. Wie es nämlich tatsächlich mit der Lehrlingspolitik der Sozialisten aussieht, zeigt sich in St. Pölten, wo nämlich die SP-Stadtführung - im Gegensatz zu anderen Städten wie etwa Krems - keine Lehrlinge aufnimmt und ausbildet. Daher richten sich die heutigen Aussagen von SP-Schabl von selbst", stellt LAbg. Hans Stefan Hintner klar. ****

Es hilft niemandem, wenn alles in Bausch und Bogen schlecht geredet wird, noch dazu, wenn man pausenlos zu spät dran ist. Offensichtlich ist es Herrn Schabl entgangen, dass es heuer für Jugendliche ein Lehrlingsauffangnetz geben wird. Dadurch werden rund 300 jobsuchende Jugendliche aufgefangen, indem sie in Ausbildung bleiben und intensiv bei der Suche nach einer geeigneten Lehrstelle unterstützt werden. Alljährlich konnte so die Lehrstellenlücke zur Gänze abgedeckt werden. Und auch heuer ist garantiert, dass kein einziger junger Mensch ohne Lehrstelle auf der Straße steht, erklärt Hintner.

Für die Zielgruppe der 19 - 25-Jährigen laufen zahlreiche Projekte, darunter auch das Projekt "Start Up", wo den Jugendlichen über ein Arbeitsverhältnis auf Leihbasis der Einstieg ins Berufsleben erleichtert wird. Darüber hinaus ermöglicht die Implacementstiftung unter dem Namen "Netzwerk Arbeitsplatz Niederösterreich" eine gezielte Vermittlung auf hochwertige Arbeitsplätze. All das hat die SP-NÖ offenbar schlichtweg verschlafen. Statt dessen gefällt sie sich in der Rolle des Miesmachens, des Panikverbreitens und eines Anhängsels der oppositionellen Bundes-SPÖ, so Hintner.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0002