Neues Hilfsmaßnahmen-Paket der Sozialversicherungsanstalt der Bauern für betroffene Landwirte in den Hochwassergebieten

Schwer betroffene Familien erhalten 80 Prozent Kostenzuschuss für Kuraufenthalte

Wien (OTS) - Mit einem weiteren Maßnahmen-Paket kann die Sozialversicherungsanstalt der Bauern für die vom schrecklichen Hochwasser betroffenen Versicherten aufwarten. Die bereits vor einigen Tagen beschlossenen Hilfeleistungen, wie die zinsenlosen Stundungen und Ratenzahlungen bei Versicherungsbeiträgen und der verstärkten Beratung, wurden heute erweitert.

Dazu der Obmann der SVB, Abg. z. NR. Karl Donabauer: "In besonderen Notsituationen wird es Sonderzuwendungen aus dem Unterstützungsfonds geben, wobei in besonders schwierigen Situationen die festgesetzte Mindestschadensgrenze von 5000 Euro auch unterschritten werden kann."

Ein weiterer Schritt zur Verbesserung der Situation für die leidgeprüften bäuerlichen Familien besteht durch einen Erholungsaufenthalt für maximal drei Wochen. Die Kosten dafür werden zu 80 Prozent von der SVB übernommen, auch dann wenn das Kuraufenthalts-Kontingent vom Versicherten bereits ausgeschöpft ist. "Diese Maßnahme soll vor allem für jene sein, die von der Hochwasserkatastrophe schwerst belastet wurden. Oder für Familien mit Kindern, wo auch die Unterkünfte und Wohnräume arg in Mitleidenschaft gezogen wurden", betonte Obmann Donabauer.
Unbürokratische Abwicklung erhalten die Betroffenen in ihrem jeweiligen Regionalbüro der Sozialversicherungsanstalt der Bauern.

Rückfragen & Kontakt:

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0184 2002-09-04/15:56

041556 Sep 02

Sozialversicherungsanstalt der Bauern
Pressestelle
Tel.: 01/797 06 - 2201
Fax: 01/797 06 - 2200
av.noe@svb.sozvers.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0008