Driemer: Aussagen Tancsits´ nicht mehr als politischer Rundumschlag!

Maßnahmen für Beschäftigung nicht nur ankündigen, sondern endlich umsetzen!

Wien (GBH/ÖGB). "ÖAAB-Generalsekretär Walter Tancsits verkennt die Notwendigkeiten angesichts der dramatischen Arbeitslosenzahlen im August", so der ÖGB-Vizepräsident und Bundesvorsitzende der Gewerkschafts Bau-Holz Johann Driemer zu Tancsits´ Kritik an der ÖGB-Forderung nach einem Beschäftigungsgipfel.++++

Driemer weiter: "Es ist traurig, dass NAbg. Tancsits versucht, aus dieser dramatischen Situation auch noch politisches Kleingeld zu schlagen und sich an die Seite jener Vertreter der Regierungsparteien stellt, die immer noch glauben, mit Schönredereien könnte das Problem der explodierenden Areitslosenzahlen bewältigt werden. Herr Mag. Tancsits, als Nationalratsabgeordneter müssten Sie wissen, dass der Anstieg der Beschäftigung, dessen die Bundesregierung sich rühmt, hauptsächlich auf ein Ansteigen atypischer Arbeitsverhältnisse und der Teilzeitarbeit zurückzuführen ist. Sie müssten wissen, dass die von Ihnen kritisierte Wiener Stadtregierung bereits seit Monaten eine Verlängerung und zusätzliche Dotierung des Jugendausbildungssicherungsgesetzes fordert, die jetzt endlich umgesetzt werden sollen. Sie müssten wissen, dass Wien mit den Sozialpartnern ein eigenes 'Auffangnetz für Jugendliche' geknüpft hat, als die Bundesregierung noch lange keinen Handlungsbedarf sah. Wiens Wirtschaftskammerpräsident Walter Nettig wird Ihnen bestätigen, dass Wien mit seiner Wirtschafts- und Arbeitsmarktpolitik als 'Magnet für internationale Investitionen' immer weiter an Standortqualität gewinnt, und das, obwohl die Politik der Bundesregierung die Arbeitslosensituation in Wien dramatisch verschärft hat. Herr Mag. Tancsits, ich stimme mit Ihnen völlig überein, dass die Bundesregierung der Arbeitslosigkeit mit konkreten Maßnahmen begegnet - die sich in den höchsten Arbeitslosenzahlen der 2. Republik äußern. Es reicht nicht, Herr Mag. Tancsits, sich hinter Ankündigungen wie dem Programm für jüngere Arbeitslose und Langzeitarbeitslose zu verstecken: Wichtig ist es, Programme gegen die explodierende Arbeitslosigkeit wie die Wiener Stadtregierung rasch und effizient umzusetzen. Das ist Ihrer Partei in der Bundesregierung bislang keinesfalls gelungen."

ÖGB, 4. September 2002
Nr. 680

Rückfragen & Kontakt:

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0183 2002-09-04/15:46

041546 Sep 02

Gewerkschaft Bau-Holz
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Sonja Schmid
Tel.: 01 / 40 147 / 246 DW
E-Mail: sonja.schmid@gbh.oegb.or.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0011