Klestil/Dialog/Kirchen

Gedenken des Bundespräsidenten zum 11. September

Bundespräsident Thomas Klestil ladet in Erinnerung an die Terroranschläge vom 11. September des Vorjahres am kommenden Mittwoch, 11. September 2002 (vormittags) zu einer Gedenkstunde in die Räume der Präsidentschaftskanzlei ein.
Diese Veranstaltung findet gemeinsam mit dem in Österreich akkreditierten Diplomatischen Korps sowie den Vertretern der christlichen Kirchen (unter ihnen Christoph Kardinal Schönborn), der jüdischen Gemeinde und der islamischen Glaubensgemeinschaft in Österreich statt.
Im Rahmen der Gedenkstunde werden der Bundespräsident und der Doyen des Diplomatischen Corps, Erzbischof Donato Squicciarini das Wort ergreifen.
Der Bundespräsident hatte bereits im vergangenen Jahr nach den Terroranschlägen von New York zu einem "Interreligiösen Gedenken" in den Großen Redoutensaal geladen. Damals sprachen die Vertreter der Glaubensgemeinschaften Gebete und Texte für die Opfer des Terrors und für den Frieden in der Welt.

Rückfragen & Kontakt:

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0131 2002-09-04/12:17

041217 Sep 02

Österreichische Präsidentschaftskanzlei
Presse und Informationsdienst
Tel.: (++43-1) 53422 230

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BPK0003