Fußi kündigt telefonische Volksabstimmung über Abfangjäger, Steuerreform und Hochwasserhilfe an

Fußi in NEWS: "In drei Wochen werden wir 250.000 Österreicher anrufen!"

Wien (OTS) - Wie das morgige NEWS berichtet, hat Rudolf Fußí, eine telefonische Volksabstimmung in Auftrag gegeben. In 3 Wochen werden 250.000 Österreicher angerufen, um ihre Meinungen zu den Themen Abfangjäger, Steuerreform, Hochwasserhilfe und anderen abzugeben. Fußi: "Das wird die größte Umfrage der 2. Republik. Wir helfen eigentlich ja nur den unfähigen Politikern, die längst vergessen haben, was das Volk wirklich denkt!"*****

Durchgeführt wird die Umfrage von einem österreichischen Call-Center, das an eine Kapazität von 2500 Anrufen pro Stunde hat. Möglich ist dies durch ein Computersystem das bereits Bill Clinton in seinen Wahlkämpfen eingsetzt hat und das Fußi nun als erster Politiker in Österreich einsetzen wird. Wie es geht? Per Tastendruck kann man die Fragen mit Ja oder Nein beantworten.

Weiteres Volksbegehren hängt vom Verhalten der Regierung und dem Ergebnis der Abstimmung ab

Zu den 2 fertig geplanten Volksbegehren: "Wir können sowohl das zweite Jet-Volksbegehren, als auch das "Wir sind das Volk"-Volksbegehren jederzeit starten. Jetzt warten wir mal ab, was die Regierung in den nächsten Wochen aufführt und wann gewählt wird. Denn eines steht fest: mein nächstes Volksbegehren platzt mitten in den Wahlkampf- dann müssen die Politiker den Österreichern in dem einen Fall erklären, warum sie gegen die Mehrheit den Ankauf tätigen wollen, und im anderen Fall, warum wir Bürger nicht mehr als Stimmvieh und Melkkuh sein dürfen!"(SCHLUSS)

Rückfragen & Kontakt:

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0119 2002-09-04/12:04

041204 Sep 02

Die Demokraten
BV Rudolf Fußi
Tel.: ++43 699 105 032 53
office@die-demokraten.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DEM0001