REALLOCATION öffnet Märkte in Polen, Ungarn, der Slowakei und der Tschechischen Republik und in den neuen Bundesländern / Weltweit einzigartiger Flugservice nach Osteuropa

Leipzig (OTS) - Mittelständischen Unternehmen bei Investitionen
und Gewerbeansiedlungen in Polen, Ungarn, der Slowakei und der Tschechischen Republik sowie in den fünf neuen Bundesländern zu helfen, ist das Anliegen der neuen Kongressmesse REALLOCATION in Leipzig. Vom 12. bis 13. September stellen 115 Kommunen, Wirtschaftsförderungsgesellschaften, Investitionsagenturen, Marketresearcher, Steuer-, Unternehmens- und Personalberatungen sowie Rechtsanwaltskanzleien, Logistikfirmen, Immobilienmakler und Banken aus dem In- und Ausland ihre Offerten vor. Mehr als ein Drittel der Firmen und Kommunen kommt aus Osteuropa.

"Wir beschränken uns nicht allein auf Immobilien und Gewerbeflächen", so Hans Werner Reinhard, Projektdirektor der REALLOCATION. "Unser Angebot deckt das gesamte Dienstleistungsspektrum im Zusammenhang mit Ansiedlungen ab, auf das Unternehmen im Zuge eines wirtschaftlichen Engagements an einem neuen Standort zurückgreifen. Außerdem vermitteln osteuropäische Auslandsinvestitionsagenturen Kontakte zu einheimischen Firmen, die mit westeuropäischen Unternehmen kooperieren wollen."

Im Rahmenprogramm der Messe geben renommierte Institute und Unternehmensberatungen detaillierte Informationen zu den volkswirtschaftlichen Rahmenbedingungen in Polen, Ungarn, der Slowakei und in der Tschechischen Republik. Diese betreffen zum Beispiel Marktstrukturen, Absatzmöglichkeiten, Fördermittel und Arbeitskräftepotenziale, das Grundstücks-, Steuer-, Planungs- und Baurecht sowie Informationen zum Immobilienmarkt. Ergänzend da zu gibt es separate Länderpräsentationen. Hier berichten unter anderem westeurpäische Unternehmen über ihre Erfahrungen in Osteuropa. Ausgewählte Kommunen stellen ihre Standorte vor. Im Rahmen von offiziellen Länderempfängen treffen die Besucher Entscheidungsträger aus Politik und Wirtschaft. Eigens für die REALLOCATION erstellte Check-Listen helfen den Besuchern, durch gezielte Fragestellungen Chancen und Risiken zu erkennen und bewerten zu können.

Die Besucher der REALLOCATION haben die Möglichkeit, am Folgetag der Veranstaltung attraktive Gewerbegebiete und Industrieparks in Polen, Ungarn, der Slowakei und der Tschechischen Republik vor Ort zu besichtigen. Zum "Fly-Away-Day" am 14. September 2002 chartert die Messe Flugzeuge, die investitionswillige Unternehmer zu interessanten Wirtschaftsstandorten in Mittel- und Osteuropa bringen. Für Ansiedlungsorte in den neuen Bundesländern gibt es einen Shuttle-Service ein.

"Nach der Veranstaltung", fasst Hans Werner Reinhard zusammen, "kehren die Unternehmen nicht nur mit erstklassigen Kontakten zu potenziellen Partnern, sondern auch mit konkreten Vorstellungen von möglichen Standorten zurück. Derart gut informiert, verfügen die Unternehmer über beste Voraussetzungen, ihre Investitionen risikominimiert in Gang zu bringen."

Rückfragen & Kontakt:

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0084 2002-09-04/11:19

041119 Sep 02

Hans Werner Reinhard
Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, D-04356 Leipzig
Tel.: +49 (0)3 41/ 678 - 81 04
Fax: +49 (0)3 41/ 678 - 81 09
h.w.reinhard@leipziger-messe.de
REALLOCATION im Internet: http://www.reallocation.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0005