Pilz: Gusenbauers Zivildienstpflicht unausgegoren und unsinnig Utl: In sozialer Betreuung fehlen nicht Amateure, sondern gut ausgebildete Fachkräfte

Wien (OTS) "Der Vorschlag des SP-Vorsitzenden Gusenbauers nach Einführung einer Zivildienstpflicht statt der Wehrpflicht ist unausgegoren und unsinnig. Unausgegoren, weil er die Frage offen läßt, ob auch Frauen vom Zwangsdienst der SPÖ betroffen sein sollen und unsinnig, weil in Schlüsselbereichen der sozialen Betreuung nicht zwangsverpflichtete Amateure, sondern gut ausgebildete Fachkräfte fehlen. Wer eine gründliche soziale Versorgung ernst nimmt, soll sich dafür einsetzen, daß hier anerkannte und gut bezahlte Berufe geschaffen werden", so Peter Pilz, Sicherheitssprecher der Grünen.

Rückfragen & Kontakt:

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0066 2002-09-04/10:55

041055 Sep 02

Pressebüro der Grünen im Parlament
Tel.: (++43-1) 40110-6707
http://www.gruene.at
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0001