Wirtschaftskammer Niederösterreich zieht erste Bilanz der Hochwasser-Soforthilfe-Aktion

Rasch und effizient!

Wien (OTS) Eine erste Bilanz der Wirtschaftskammer Niederösterreich zur WK-Hochwasser-Soforthilfe-Aktion kann sich sehen lassen:

So konnten bereits über 500 von rund 800 Schadensfällen fertig abgewickelt werden. Insgesamt sind aus dem Topf der WK-Soforthilfe schon über 4 Millionen Euro an die hochwassergeschädigten niederösterreichischen Betriebe ausbezahlt worden. In den hauptbetroffenen Bezirken Melk und Krems wurden bereits 144 bzw. 135 Soforthilfe-Schecks ausgestellt. Als Höchstbetrag erhalten die betroffenen Unternehmen 10.000 Euro als einmalige Soforthilfe. Bis zu 5000 Euro zahlt die Wirtschaftskammer Niederösterreich. Zusätzlich werden 2000 Euro von der Wirtschaftskammer Österreich und 3000 Euro von der Sozialversicherungsanstalt der Gewerblichen Wirtschaft zur Verfügung gestellt

Über 180.000 Euro beträgt der durchschnittliche Schaden, den das Hochwasser bei den niederösterreichischen Betrieben angerichtet hat. "Dank der unbürokratischen Schadensabwicklung," so Sonja Zwazl, Präsidentin der Wirtschaftskammer Niederösterreich, "ist nicht nur die rasche Unterstützung der Betriebe gewährleistet, damit wird auch effizienter geholfen. Denn, wer rasch hilft, hilft doppelt!" In vielen Fällen sei mit der WK-Soforthilfe der entscheidende Anstoß zum Weitermachen gegeben worden, so Zwazl.

Laufend im Einsatz

Über 40 Mitarbeiter und Funktionäre der Wirtschaftskammer Niederösterreich sind seit Beginn der Katastrophe laufend im Einsatz und stehen dabei den Mitgliedern beratend zur Seite. In über 230 Schadenskommissionen wurden bis dato rund 90 Millionen Euro an Schadenssumme bei den niederösterreichischen Unternehmen ermittelt. Zusätzlich zu den Spenden und finanziellen Unterstützungen aus den diversen Fonds führt die Wirtschaftskammer Niederösterreich eine spezielle Aktion durch: das Unternehmerservice der Wirtschaftskammer Niederösterreich bietet kostenlose eintägige Betriebsberatungen an, die vom Land und den Fachorganisationen finanziell unterstützt werden.

Eine Erstberatung, die von erfahrenen Betriebsberatern vor Ort in den Betrieben durchgeführt wird, beinhaltet u.a. Betriebskonzepterstellungen sowie die Abklärung finanzieller und betriebswirtschaftlicher Fragen.

Zusätzlich können sich Unternehmer auf einer eigens von der NÖ Wirtschaftskammer errichteten und laufend aktualisierten Internet-Plattform unter wko.at/noe über finanzielle Hilfen, Praxistipps, wichtige Kontakte, Kooperationsbörsen u.a. informieren.

Rückfragen & Kontakt:

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0031 2002-09-04/09:56

040956 Sep 02

Wirtschaftskammer Niederösterreich
Kommunikationsmanagement
Tel.: (++43-1) 53466-1308
mailto: kommunikation@noe.wk.or.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HKN0001