Roth: 167.700 Euro für Errichtung einer weiteren Park-and-Ride-Anlage

Bahnhof Tullnerbach-Pressbaum erhält 126 PKW-Stellplätze

St. Pölten (NÖI) - Der Ausbau der Park-and-Ride-Anlagen in Niederösterreich läuft auf vollen Touren. Mit einer Finanzierungsvereinbarung für den Bau einer Anlage beim Bahnhof Tullnerbach-Pressbaum zwischen dem Land und der ÖBB kann nun eine weitere rasche und bequeme Umstiegsmöglichkeit vom Auto auf die Bahn realisiert werden. Gerade die Park-and-Ride-Anlagen sind eine wichtige Voraussetzung für die Attraktivierung des öffentlichen Verkehrs und bieten den Pendlern auf ihrem täglichen Weg von und zur Arbeit eine sichere Alternative, stellt LAbg. Sissy Roth fest.****

So wird die Park-and-Ride-Anlage, die noch im heurigen Jahr fertiggestellt werden soll, 126 PKW-Stellplätze und 24 überdachte Zweiradabstellplätze umfassen. Von den Gesamtkosten, die sich voraussichtlich auf 419.300 Euro belaufen, stellt das Land Niederösterreich 167.700 Euro zur Verfügung. Diese Mittel sind ein wichtiger Beitrag zur Erhöhung der Verkehrssicherheit und zur Verbesserung der Situation unserer Pendler, betont Roth.

Die von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll initiierte Verkehrsoffensive setzt mit Investitionen in den Ausbau des Straßen und des Schienennetzes wichtige Akzente für die Infrastruktur des Landes und damit auch zur Stärkung des Wirtschaftsstandortes. Die Park-and-Ride-Anlagen sind gerade im ländlichen Raum wichtige Verbindungselemente, um den öffentlichen Verkehr attraktiver zu machen, damit den Straßenverkehr rund um die Bundeshauptstadt etwas zu entlasten und die Lebensqualität der Pendler zu erhöhen, so Roth.

Rückfragen & Kontakt:

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0010 2002-09-04/08:31

040831 Sep 02

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001