ARBÖ: Unfall auf Westautobahn.

Lkw durchbrach Leitschiene

Wien (ARBÖ) – Auf der A1, Westautobahn ereignete sich gegen 06:00 Uhr Morgens ein Lkw-Unfall. Im Baustellenbereich zwischen Mondsee und St. Georgen, bei Kilometer 264,0 durchbrach ein Lkw die Leitschiene. Nach ersten Angaben von der Unfallstelle wurde eine Person verletzt. Die A1 musste für die Bergungsarbeiten kurzfristig gesperrt werden.

Im Zuge des starken Frühverkehrs, stieg der Rückstau binnen kürzester Zeit auf 10 Kilometer an, meldete der ARBÖ-Informationsdienst. Die Fahrzeugkolonne kam bereits bei der Ausfahrt Thalgau zum Stehen.

Informationen zur aktuellen Verkehrssituation erfährt man beim ARBÖ-Informationsdienst unter der Wiener Telefonnummer 89 12 17, oder unter www.verkehrsline.at, sowie im ORF-Teletext auf der Seite 431.

(Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0002 2002-09-04/06:54

040654 Sep 02

ARBÖ-Informationsdienst/Thomas Woitsch
Tel.: (++43-1) 89121-211
id@arboe.at
http://www.arboe.at(

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001