Doppler: 57.200 Euro für Kompetenznetzwerk für Luftfahrttechnologie

NÖ Technologieoffensive läuft weiter auf vollen Touren

St. Pölten (NÖI) - Niederösterreich setzt verstärkt auf den Auf-und Ausbau von Kompetenzzentren und -netzwerken, um neue zukunftsträchtige und langfristig sichere Arbeitsplätze zu schaffen. Mit der Unterstützung für das "Knet Kompetenznetzwerk für Luftfahrttechnologie/Verbund- und Leichtwerkstoffe" in der Höhe von 57.200 Euro, die das Land Niederösterreich nun zur Verfügung gestellt hat, wird die von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll initiierte Technologieoffensive weiter fortgesetzt. Mit der NÖ Bildungs- und Technologieoffensive werden die besten Voraussetzungen dafür geschaffen, um die Herausforderungen der kommenden Jahre in Wirtschaft und Arbeitsmarkt optimal zu meistern, stellt LAbg. Helmut Doppler fest.****

Im Rahmen der Erstellung des NÖ Technologiekonzeptes wurde analysiert, dass der Technologiebereich "Neue Werkstoffe und Produktion" sehr gute Entwicklungschancen in Niederösterreich aufweist. Neben dem Träger des Kompetenznetzwerkes, dem ARC Seibersdorf sind verschiedene wissenschaftliche Partner und acht Unternehmen am Projekt beteiligt. So soll eine international anerkannte Forschungs- und Entwicklungseinrichtung im Bereich Verbund- und Leichtwerkstoffe geschaffen werden, so Doppler.

Ein hoher Anteil an Forschungs- und Entwicklungs-Aufwendungen sind wichtige Grundlagen und Garanten für eine überdurchschnittliche Wirtschaftsentwicklung einer Region. Mit Hilfe der Technologieoffensive, die dieses Ziel verfolgt, wollen wir den Arbeitsplatz und Wirtschaftsstandort weiter stärken, betont Doppler.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0002