ASFINAG: Neue Web-Cams auf der A 23 Süd Ost Tangente und auf der A 2 Süd Autobahn

Über 1 Mio. Zugriffe auf die Web-Cams im Monat August zeigen starke Akzeptanz dieser Serviceeinrichtung

Wien (OTS) - Wie bereits angekündigt, hat die ASFINAG im Zuge der von Verkehrsminister Mathias Reichhold initiierten Aktion "Schlau gegen Stau!" das Web-Cam-Service weiter ausgebaut.

Unter http://www.asfinag.at sind nun bereits 17 Kameras im Einsatz. In den letzten Tagen sind zwei weitere wichtige Standorte hinzugekommen: Zwei neue Kameras ermöglichen einen Live-Einblick auf die meistbefahrene Straße Österreichs, die A 23 Süd Ost Tangente im Bereich Arsenal. Mit zwei Bildern pro Sekunde kann über andere Web-Cams auf das Verkehrsgeschehen auf der A 2 Süd Autobahn im Bereich der Engstelle auf der Pack vor dem Herzogbergtunnel mitverfolgt werden.

ASFINAG Vorstandsdirektor Franz Lückler: "Mit diesen neuen Kameras wird den Autofahrern die Möglichkeit geboten, die derzeit staugefährdetsten Abschnitte des gesamten österreichischen Autobahnnetzes vor Fahrtantritt zu beobachten. So können Fahrtantrittszeiten und Ausweichrouten besser gewählt werden, was in weiterer Folge auch weniger Stauzeit für jeden einzelnen Kraftfahrer bedeutet."

In Summe konnten im Monat August mehr als 1 Mio. Zugriffe auf die Web-Cams der ASFINAG gezählt werden. Lückler: "Angesichts dieser Zahlen erkennt man die Wichtigkeit dieser Service- Einrichtung. Für kommendes Jahr haben wir geplant alle wichtigen Großbaustellen und potentielle Staupunkte mit Kameras zu versehen!" Bereits kommende Woche sollen noch weitere Standorte ausgerüstet werden und auf die Homepage der ASFINAG freigeschaltet werden.

Verkehrsprognose für dieses Wochenende

Nachdem letztes Wochenende der Rückreiseverkehr eher schwach ausgefallen ist, dafür aber der Verkehr Richtung Süden mit z.B. 16 Km Stau vor dem Tauerntunnel noch überraschend stark war, haben die Stauexperten der ASFINAG nach möglichen Ursachen recherchiert. Dabei hat sich gezeigt, dass sich die Reisezeiten vieler Urlauber anscheinend um einige Wochen nach hinten verschoben haben. Lückler:
"Viele Hotels der Tourismus-Küstenorte in Kroatien und Italien klagen über eine schwächere Auslastung im Monat Juli, können sich dafür aber über verstärkte Buchungen Ende August und Anfang September freuen. Das wirkt sich natürlich auch auf die Verkehrsstärken auf den Transitrouten aus!"

Die ASFINAG geht daher auch dieses Wochenende noch einmal von einem stärkerem Urlaubsreiseverkehr Richtung Süden aus. Vor allem auf der A 10 Tauern Autobahn wird dieser Umstand neuerlich Blockabfertigungen notwendig machen.

Aufgrund des Endes der Sommerferien in Ostösterreich auch eine starke Rückreisewelle erwartet. Samstag und Sonntag Nachmittag ist sowohl auf der A 10 bei den einröhrigen Tunnel durch viele Autofahrer aus Nordrhein-Westfalen, die ebenfalls am kommenden Montag wieder Schulbeginn haben, als auch auf der A 2 Süd Autobahn im Bereich der Pack, aber auch direkt vor Wien mit Staus zu rechnen.

Auf der A 4 Ost Autobahn werden ebenso am Sonntag Abend lange Wartezeiten bei der Einreise aus Ungarn einzukalkulieren sein.

Rückfragen & Kontakt:

Harald Dirnbacher, ASFINAG-Pressesprecher
Tel.: (01) 531 34-10830
Mobil: 0664 - 421 26 29
http://www.asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0001