FORMAT: Ex-FC Tirol Präsident Bruckmüller muß laut Masseverwalter zahlen

Bruckmüller verneint Haftung und legt erstmals eine eingeschränkte Haftungserklärung vor

Wien (OTS) - Der ehemalige Präsident des in den Konkurs geschlitterten FC Tirol, Othmar Bruckmüller, steht im Visier des Masseverwalters Herbert Matzunski. Matzunski: "Er hat eine Haftungserklärung abgegeben und die werden wir jetzt einklagen. Zudem ist er der einzige, der noch über Geld verfügt. Die Frage ist nur, ob Bruckmüllers Vermögen für die rund 30 Millionen Euro Schulden ausreicht." Dies berichtet das Nachrichtenmagazin FORMAT in seiner am Freitag erscheinenden Ausgabe.

Bruckmüller wiederum verneint seine Haftung, da sie "nur zur Sicherung des Spielbetriebes abgegeben wurde. Einen solchen aber hat die Bundesliga durch die Lizenzverweigerung verhindert."

FORMAT liegt exklusiv die erste Haftungserklärung vor. Bislang wurde nur die zweite Haftungserklärung, die eine Ergänzung zur ersten ist, publiziert. Das Schreiben datiert vom 27. April 2001, dessen Gültigkeit bis zum 30. Juni 2002 reichte, scheint Bruckmüllers Aussage vorerst zu bestätigen.

Wie das Nachrichtenmagazin FORMAT berichtet, sieht Masseverwalter Matzunski die Sache hingegen anders: "Ich halte das für einen völligen Schmarrn, denn Bruckmüller hat ja Schulden angehäuft und die Finanzmisere verschuldet. Die Sache wird vor Gericht ihre Beantwortung finden."

Rückfragen & Kontakt:

Format-Wirtschaft
Reinhard Christl und David Hell
Tel.: (01) 217 55/4147

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMT0006