Silvester in Budapest

Ungarn - Geheimtip der Woche

Wien (OTS) - Es mag seltsam anmuten über den Winter zu sprechen, wenn der Sommer gerade noch einmal zurückgekehrt ist. Aber das Jahr neigt sich schneller zu Ende als uns lieb ist, auch wenn tagsüber noch die Sonne vom Himmel brennt, die Abende werden bereits kühler und die Tage kürzer. Zeit also, langsam an den Herbst und den Winter zu denken.

Die beiden Veranstaltungen zum Jahreswechsel, die wir Ihnen heute vorstellen möchten, zählen zu den Höhepunkte des Festivalreigens der ungarischen Hauptstadt Budapest. Sie sind von ihrem Inhalt und Programm noch immer Geheimtips, auch wenn sie sich von Jahr zu Jahr größerer Beliebtheit erfreuen. Deshalb wollen wir auch so frühzeitig darauf aufmerksam machen, daß Interessenten sich rechtzeitig ihre Karten sichern können. Natürlich bietet Budapest rund um diese beiden Großereignisse noch eine Vielzahl winterlicher Attraktionen, die man mit dem Besuch einer oder beider Veranstaltungen verbinden kann. Orgelkonzerte in verschiedenen Kirchen der Stadt, etwa der gotischen Matthiaskirche im Burgviertel, Baden im Jugendstilamniente des "Gellert" und vieles mehr.

Das "Festkonzert des 100-Köpfigen Zigeuner-Orchesters", das es mittlerweile zu Weltruhm gebracht hat, findet am Vorabend des Jahreswechsels, am 30. Dezember 2002, im Pártia-Saal und Spiegelflur des Budapester Kongreßzentrums statt. In diesem Jahr stehen neben traditioneller und klassischer ungarischer Volksmusik Werke von Offenbach, Brahms, Rossini, Kachaturian, Strauß und Liszt auf dem hochrangigen Programm. Umrahmt wird das Festkonzert auch in diesem Jahr wieder von einem Festdinner mit ungarischen Spezialitäten und passenden, ausgezeichneten ungarischen Weinen. Ein einzigartiger Genuß für Körper, Geist und Seele, den man nicht versäumen sollte. Beginn 18.00 Uhr.

Der Silvesterabend, also der 31. Dezember 2002, selbst steht ganz im Zeichen von Silvestergala und Ball in der Ungarischen Staatsoper in Budapest. Das berühmte Opernhaus an der Andrássy Straße, die seit Anfang Juni 2002 zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört, bildet dabei den eleganten Rahmen für einen ebenso stimmungsvollen wie künstlerisch hochwertigen Jahresausklang. Das Programm beginnt um 20.00 Uhr mit einem Cocktail im Foyer und einem anschließenden Galakonzert des Staatsopern-Orchesters unter Mitwirkung ungarischer Solokünstler und ausländischer Stargäste. Ab 22.00 Uhr wird in den Räumen der Staatsoper ein exklusives Gala-Dinner serviert, das um Mitternacht mit Sekt und einem Prosit auf das Neue Jahr endet. Nach der Nationalhymne beginnt der Tanz ins Neue Jahr mit dem Ball in den Räumlichkeiten der Staatsoper, Tanzmusik auf der Bühne und in der Aula, einer Pianobar und einer Diskothek.

Informationen & Kartenreservierung (für beide Veranstaltungen):
V.I.P. Arts Manager und Produktionsbüro
H-1065 Budapest, Hajós Str. 13-15
Tel.: 0036/1/3324816, Fax: 0036/1/3024290
viparts@viparts.hu
Internet: http://www.viparts.hu

Rückfragen & Kontakt:

Ungarisches Tourismusamt
A-1010 Wien, Opernring 5
Tel.: 01/585 20 12-13
Fax: 01/585 20 12-15
ungarn@ungarn-tourismus.at
http://www.hungarytourism.hu
http://www.travelport.hu

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HUN0001