Sozialfonds-Mittel für Projekt "Sonnenareal" in Frastanz

LR Schmid: Hauskrankenpflege ist wichtige Stütze im landesweiten Pflegenetz

Frastanz(VLK) – Der Krankenpflegeverein Frastanz erhält zum Aufbau des Betreuungsstützpunktes "Sonnenareal" aus Mitteln
des durch das Land und die Gemeinden finanzierten
Vorarlberger Sozialfonds mehr als 50.000 Euro. "Die Hauskrankenpflegevereine sind im Pflegenetz unseres Landes unverzichtbar", betonte Sozial-Landesrätin Greti Schmid.
Deshalb unterstützt das Land den Krankenpflegeverein
Frastanz beim Erwerb notwendiger Räumlichkeiten. ****

Der Krankenpflegeverein Frastanz betreut mit mehr als
zwei Hauskrankenschwestern das Gebiet der Marktgemeinde
Frastanz mit knapp 6.000 Einwohnern sowie die zur Gemeinde
Nenzing gehörenden Parzellen Mittelberg und Heimat mit 800 Einwohnern. Der Krankenpflegeverein organisiert auch den
Mobilen Hilfsdienst in Frastanz. Da mehr Pflegepersonal in mitarbeitet und der Mobile Hilfsdienst in den letzten
Jahren ausgebaut wurde, sind die bisherigen Räumlichkeiten
nicht mehr ausreichend.

Die Marktgemeinde Frastanz nimmt ihre Aufgabe der
primären Förderung des Krankenpflegevereins wahr; sie
stellte dem Krankenpflegeverein im Sozialzentrum Frastanz
nach Adaptierung und Erweiterung des Altersheimes zum
Sozialzentrum Lagerräume zur Verfügung. Schulungen des
Mobilen Hilfsdienstes mussten in den Räumen der Rot-Kreuz-Ortsstelle Frastanz abgehalten werden. Deshalb wurde vom Krankenpflegeverein schon seit einigen Jahren ein besserer Stützpunkt im Ortszentrum gesucht. Dieser wurde jetzt mit
dem Objekt "Sonnenareal" gefunden, welches sich sehr gut
dafür eignet.
(at/ug),nvl

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0005