Presseeinladung: Neueröffnung des österreichischen Kulturforums Warschau

Mediengespräch an der Diplomatischen Akademie am 30. August 2002

Wien (OTS) - Nach einer gründlichen räumlichen, aber auch inhaltlichen Umgestaltung und Erweiterung wird das österreichische kulturforum warschau (ökfw) am 13. September 2002 neueröffnet werden.

Das neue Forum wird eine Reihe von neuen Chancen für österreichische KünstlerInnen und WissenschaftlerInnen sowie für die polnisch-österreichische Kunst- und Wissenschaftszusammenarbeit bieten: Angefangen von der werkstatt@wissenschaft für österreichische und polnische PraktikantInnen, die gemeinsam mit dem ökfw diverse Projekte realisieren, über den kunstraum@warschau für österreichische NachwuchskünstlerInnen (erster Projektgast Paul Divjak) bis hin zum freiraum@mitteleuropa, der polnischen Kulturinitiativen für mitteleuroparelevante Projekte zur Verfügung steht. Die Eröffnung im September wird von einer Reihe von Veranstaltungen begleitet werden. Dazu gehören u.a. die Eröffnung einer umfassenden Österreich-Bibliothek sowie eine Lange Nacht der Musik.

Bei einem Mediengespräch an der Diplomatischen Akademie Wien wird Mag. Andreas Stadler, Direktor des kulturforums warschau die neuen Initiativen, die Saisonvorschau 2002/2003 sowie die neuen Projekträume präsentieren. Diese Präsentation wird im Anschluss von Dr. Gerald Matt, Direktor der Kunsthalle Wien und Paul Divjak kommentiert. Alle Teilnehmer stehen auch für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.

Ort: Diplomatische Akademie Wien, Musikzimmer,

Zeit: Freitag, 30. August 2002, 11 Uhr

Rückfragen & Kontakt:

Außenministerium
Presseabteilung
Tel.: (++43-1) 53 115-3262
Fax: (++43-1) 53666-213
abti3@bmaa.gv.at
oder:
Österreichisches Kulturforum Warschau
Frau Ernestine Baig
Tel: 0048 22 620 47 19
Fax: 0048 22 620 10 51
mailto : ernestine.baig@bmaa.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA/OTS