SPÖ-Konzept für Zukunft des Gesundheitswesens (2) - Gesundheitsziele 2003 - 2013

Wien (SK) SPÖ-Gesundheitssprecher Manfred Lackner, die niederösterreichische SPÖ-Landesvorsitzende LHStv. Heidemaria Onodi und die Salzburger SPÖ-Landesvorsitzende LHStv. Gabi Burgstaller legten am Dienstag in einer Pressekonferenz in St. Pölten einen zehn Punkte umfassenden Katalog von Gesundheitszielen für die Jahre 2003 -2013 vor. ****

Gesundheitsziel 1 - Herz- Kreislauferkrankungen:
Deutlicher Rückgang der Morbidität und Mortalität in Folge von Herz-Kreislauferkrankungen um 20 Prozent bei den unter 60-Jährigen sowie Steigerung der Eigenkompetenz in der Bevölkerung.

Gesundheitsziel 2 - Krebserkrankungen:
Steigerung der Inanspruchnahme der Vorsorgemaßnahmen mit spezieller Berücksichtigung sozioökonomisch benachteiligter Gruppen um 30 Prozent, sowie Verbreitung eines gesundheitsförderlichen Lebensstils. Ein besonderer Schwerpunkt ist dabei die Früherkennung und Bekämpfung der Brustkrebserkrankungen bei Frauen.

Gesundheitsziel 3 - Mentale Gesundheit/Psychische Störungen:
Aus- und Aufbau niederschwelliger psychologischer, psychotherapeutischer und psychiatrischer Versorgungsangebote im intra- und extramuralen Bereich mit dem Ziel der Reduktion von individuellen, sozialen und volkswirtschaftlichen Folgen.

Gesundheitsziel 4 - Diabetes:
Steigerung der Identifizierung von Risikopersonen (Verringerung der Dunkelziffer) von Diabetes-Typ II um 50 Prozent, Vermeidung von Neuerkrankungen bei Risikopersonen und effizientes Case-Management im Krankheitsfall.

Gesundheitsziel 5 - Erkrankungen des Bewegungsapparates:
Reduzierung von Haltungsschäden bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen um 20 Prozent sowie die Verzögerung von altersbedingten Beeinträchtigungen des Bewegungsapparates.

Gesundheitsziel 6 - Allergien:
Schaffung allergen- und toxinarmer Umweltbedingungen sowie Verbreitung von Informationen über potenzielle Allergierisikofaktoren im privaten, öffentlichen und beruflichen Bereich.

Gesundheitsziel 7 - Demenzerkrankungen:
Früherkennung und Therapie demenzieller Erkrankungen sowie Förderung und Stabilisierung der Alltagskompetenz und physischen Mobilität bei betroffenen Personen.

Gesundheitsziel 8 - Geriatrische Versorgung / Hospizwesen:
Sicherstellung einer flächendeckenden und menschenwürdigen geriatrischen Versorgung sowie Integration des sterbenden Menschen und seiner Bedürfnisse in das gesellschaftliche Bewusstsein und in die Strukturen des Gesundheitswesens (Sterbebegleitung).

Gesundheitsziel 9 - Betriebliche Gesundheitsförderung: Innerhalb der nächsten 10 Jahre sollen 50 Prozent der österreichischen Betriebe betriebliche Gesundheitsförderung nachhaltig als moderne Unternehmensstrategie implementiert haben.

Gesundheitsziel 10 - Gesunde Gesellschaft:
Höhere Lebenserwartung und Steigerung der Lebensqualität durch sozialen Zusammenhalt und sozioökonomische Solidarität.

(Schluss) wf

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SK6