Schiller: Szenische Lesung vor Denkmal

Wien (OTS) - Das Erste Wiener Lesetheater bringt in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Hietzing eine Reader's Digest-Fassung zu Werk und Person von Klassikern. Zu Füßen von Schiller (Treffpunkt:
Schiller-Denkmal Schillerplatz) heißt es am Mittwoch, 28. August um 19 Uhr Platz nehmen. Denn: 45 Minuten müssen genügen, meint Gerald Buchas, der die szenische Lesung zusammengestellt hat. Vor Ort bekommen Interessierte eine ungewöhnliche, aktuelle Einführung in das Werk. Nur wer einen Teil kennt, kann auch das Ganze erahnen. Es lesen Andrea Sproll und Johannes Wolf.

Dass der "Tell" auch heute noch bewegt, kann an einem Auszug einer aktualisierten Schulfassung gehört werden, wenn Wilhelm Tell, "ein saustarker Super-Freak aus Uri, der ne Wahnsinnspower drauf hat auf Hermann Geßler, den Reichsvogt in Schwyz und Uri, einen abartig brutalen Obermacker trifft. Geßler ist auf nem totalen Macht-Trip, quetscht die Knete aus den Peoples und lässt die eintüten, sobald sie nur die Fressleiste aufmachen".

Den Abschluss bildet Gotthold Ephraim Lessing am 4. September (Lessing-Denkmal, Judenplatz) Es werden 6 EUR pro Abend verrechnet. Information und Anmeldung Tel. 804 55 24 oder per E-Mail:
office@vhs-hietzing.at oder im Internet: http://www.vhs-hietzing.at/ (Schluss) vhs

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Verband Wiener Volksbildung
Michaela Pedarnig
Tel.: 89 174/19
michaela.pedarnig@vwv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/OTS