Fußi: Durch Haider-Volksbegehren ist Abfangjägerkauf Geschichte

Fußi: "Durch 625.000 Unterstützer verhindern wir nicht nur den Ankauf, sondern werden die FPÖ endgültig spalten!"

Wien (OTS) - Erfreut über die kindergartenähnlichen Zustände in der "Susi und Strolchi"-Bewegung zeigte sich heute, Dienstag, Rudolf Fußi, der Initiator des Volksbegehrens gegen Abfangjäger. Bekanntlich hatte Haider in der gestrigen ZIB3 vollmundig erklärt, "Steuerreform oder Abfangjäger, darum gehts!". Fußi: "Jetzt ist die Sachlage ja ganz einfach. Wenn Haider glaubwürdig sein will, muss er nun dafür sorgen, dass seine Kärntner Abgeordneten den Weg zu einer Volksabstimmung frei geben und somit dem Antrag der Opposition zustimmen, damit endlich wir BürgerInnen selbst über den Ankauf entscheiden können! Ich erwarte mir daher einen Antrag der SPÖ in der ersten Herbstsession des Parlamentes."*****

Fußi stößt sich zwar an der Tatsache, dass der Kärntner LH erst jetzt auf seine Linie einschwenkt, doch "sieht man wieder einmal mehr, dass ich recht behalten habe. Bereits im März habe ich gesagt, dass es nur 2 Möglichkeiten geben würde den Ankauf zu verhindern, einen Umfaller der steirischen VP oder einen Kurswechsel der Kärntner FP. Jetzt stehe ich kurz vor dem Ziel im Alleingang den Ankauf verhindert zu haben!"(SCHLUSS)

Rückfragen & Kontakt:

Die Demokraten
BV Rudolf Fußi
Tel.: ++43 699 105 032 53
office@die-demokraten.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DEM/OTS