Mord und Selbstmordversuch in Wien 6.,

Wien (OTS) - Der 52-jährige Rudolf SCH. aus der Steiermark steht
in dingendem Tatverdacht am 23.08.2002, gegen 15.00 Uhr, die 17-jährige Pattanat C. aus der Steiermark, in Wien 6., Garbergasse vor einer Dachgeschoßwohnung durch Abgabe mehrerer Schüsse aus einer Faustfeuerwaffe nach einem vorangegangenen Streit in der dortigen Wohnung erschossen zu haben und sich danach vermutlich selbst durch einen Kopfschuß lebensgefährlich verletzt zu haben. Vor der Schußabgabe konnte der 41-jährige Wohnungsinhaber Andreas P. aus der Wohnung in das nahe gelegene Wachzimmer Stumpergasse flüchten. Er informierte die dortigen Sicherheitswachebeamten, dass er und weitere in seiner Wohnung anwesende Personen von SCH. mit einer Faustfeuerwaffe bedroht wurden. Von den am Tatort eintreffenden Einsatzkräften konnte die Leiche der C. und der schwerverletzte Täter vor der Dachgeschoßwohnung aufgefunden werden. Der schwerstverletzte Täter wurde mit den Rettungsdienst ins AKH verschafft und schwebt in Lebensgefahr. Die Tatwaffe wurde sichergestellt. Die weitere Amtshandlung führt das Sicherheitsbüro.

SB/23.08.
Mh/23.08.

Rückfragen & Kontakt:

Sicherheit & Hilfe
Ihre Wiener Polizei
Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO/OTS