To kiss, to bow or to shake hands?

Donau-Universität Krems startet Studiengang "Interkulturelle Kompetenzen"

Krems (OTS) - In Zeiten der Globalisierung und der bevorstehenden EU-Osterweiterung werden Expertinnen und Experten im internationalen und interkulturellen Bereich immer wichtiger. Die Donau-Universität Krems startet vom 5. bis 8. Dezember 2002 den postgradualen Studiengang "Interkulturelle Kompetenzen", der professionell auf Tätigkeiten im Ausland und den Umgang mit Angehörigen anderer Kulturen vorbereitet. Das Angebot richtet sich vor allem an Führungskräfte aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung, Tourismus- und Konferenzmanagement, Kultur und Medien. Veranstaltungsort ist das Universitätszentrum Kitzbühel - Donau-Universität Krems. Abgeschlossen wird der Lehrgang mit dem akademischen Grad "Master of Arts" (MA) .

"In Zukunft werden sich immer mehr Menschen auf eine fremde Umgebung einstellen und darin verantwortungsvoll handeln müssen. Und dies in immer kürzerer Zeit. Auch an den Arbeitsplätzen im Inland werden interkulturell zusammengesetzte Teams neue Herausforderungen für Führungskräfte und Mitarbeiter/innen beinhalten", sagt Dr. Christiane Hartnack, die stellvertretende Leiterin der Abteilung für Kulturwissenschaften an der Donau-Universität Krems und Koordinatorin des Lehrgangs.

Sie möchte die Entwicklung von Kompetenzen anstatt starrer Verhaltensmuster fördern. "Die Zeiten, in denen man mit einigen Verhaltensregeln im Gepäck ins Flugzeug steigen und mit einem guten Geschäftsabschluss rechnen konnte, sind spätestens seit dem 11. September 2001 vorüber. Angesagt sind vielmehr Kompetenzen im internationalen und interkulturellen Organisations- und Krisenmanagement, Kenntnisse der jeweiligen religiösen, politischen, ethnischen und kulturellen Rahmenbedingungen und vor allem interkulturelle Sensibilität und Kommunikationsfähigkeit", so Hartnack. Da eine Auslandstätigkeit für jede/n Einzelne/n eine extreme persönliche Belastung darstelle, sei es auch wichtig, die eigenen Persönlichkeitspotenziale zu entwickeln.

Der viersemestrige, berufsbegleitende Studiengang "Interkulturelle Kompetenzen" besteht aus zehn Modulen, einem Praxisprojekt und dem Verfassen einer Master-These. Als Wahlmodule werden die Themen "Leben und Arbeiten in islamischen Gesellschaften", "Frauen in internationalen Organisationen" "Internationaler Tourismus" und "Interkulturelles Konfliktmanagement" angeboten. Besonderer Wert wird auf die Verbindung von Theorie und Praxis gelegt. Renommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem In- und Ausland garantieren das hohe Niveau des Lehrgangs. Unterrichtet wird in den Sprachen Deutsch und Englisch.

Der Kurs findet in Seminarblöcken, jeweils von Donnerstag bis Sonntag, in Kitzbühel statt.

Einzelne Vor- und Nachbereitungen werden als Fern-Lerneinheiten elektronisch übermittelt und sind daher ortsunabhängig. Die Gebühren für den gesamten Universitätslehrgang betragen EUR 10.000,-. Eine begrenzte Anzahl von Stipendien und Finanzierungshilfen steht zur Verfügung.

Rückfragen & Kontakt:

Hermine Baueregger-Graf
Abteilung für Kulturwissenschaften
Donau-Universität Krems
Tel. +43 (0) 2732 893-2552
Fax +43 (0) 2732 893-4550
baueregger@donau-uni.ac.at
http://www.donau-uni.ac.at/kult

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTD/OTS