SAFEBIKE - Fahrsicherheitsaktion für Einspurige

Die heurige Motorradsaison geht in die zweite Runde, daher empfiehlt das KfV allen Motorradbegeisterten die Fahrsicherheitsaktion SAFEBIKE zu besuchen. Auch Fahrrad- und Mopedfahrer sind herzlich eingeladen!

Wien (OTS) - Freunde sämtlicher einspuriger Fahrzeuge, egal ob Motorrad, Moped oder Fahrrad, sind herzlich eingeladen beim SAFEBIKE Training mitzumachen. Die Aktion, die von Stadtrat DI Rudolf Schicker ins Leben gerufen wurde, will besonders Einsteiger, aber auch für Wiedereinsteiger ansprechen.

Eckdaten der Unfallstatistik

Im Jahr 2001 ereigneten sich österreichweit 7.641 Unfälle mit einspurigen Kraftfahrzeugen, dabei wurden 144 Personen getötet und 8.041 verletzt. Speziell in Wien gab es 855 Unfälle, zwei Menschen wurden getötet, 890 wurden verletzt.

Mit den enormen Zuwächsen bei den Zulassungen sind auch die Unfallzahlen der Einspurigen gestiegen. Mit rund 45% ist der Alleinunfall bei den getöteten Motorradfahrern immer noch der häufigste Unfalltyp, gefolgt von Kollisionen mit dem Gegenverkehr. Wien liegt als bevölkerungsreichstes Bundesland Österreichs (19,4%) mit einem Anteil von rund 16% an allen verletzten und nur 2,7% an den österreichweit getöteten Motorrad- und Leichtmotorradfahrern sehr gut in der Statistik. Damit das auch so bleibt empfiehlt das Kuratorium für Verkehrssicherheit (KfV) die Fahrsicherheitsaktion SAFEBIKE zu besuchen.

Wann?

Ab 24. August bis einschließlich 21. September jeden Samstag von 09:00 bis 13:00.

Wo?

Parkplatz der Trabrennbahn in der Wiener Krieau. Die Einfahrt befindet sich gegenüber dem Südportal des Messegeländes an der Kreuzung Südportalstraße und der Kaiserallee.

Aktivitäten

  • Kostenlose Mopedausbildung
  • Geschicklichkeitsparcours für Trial-Fahrer auch unter Anleitung des vielfachen Trialstaatsmeisters Richard Hitzler (am 7. September 2002).
  • Fahrsicherheitsübungen mit erfahrenen Instruktoren und Fahrlehrern, die Tipps zur Verbesserung des Handlings im Langsamfahrbereich, richtige Blicktechnik, Kurvenfahrt, Slalom und zum richtigen Bremsen geben.
  • Bremstests des KfV: die Teilnehmer können ihre Fähigkeiten im richtigen Umgang mit den Bremsen des Motorrades testen und haben Gelegenheiten ein Motorrad mit Antiblockiersystem auszuprobieren.
  • Ganz besonders willkommen sind auch Fahrer von 125ccm-Motorrädern (oder solche die es noch werden möchten).
  • Auch für Kinder ist im Rahmen eines Unterhaltungsprogramms bei der Abschlussveranstaltung am 21. September 2002 gesorgt.

Weitere Informationen sowie die Anmeldemodalitäten sind im Web unter www.safebike.at zu finden.

Rückfragen & Kontakt:

Kuratorium für Verkehrssicherheit
Pressestelle
Mag. Alexandra Ludvik
Tel.: (++43-1) 71 770/225
http://www.kfv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KVS/OTS