Alle Vorarlberger Schulen kommunizieren online

LR Stemer: Wichtiges Etappenziel der EDV-Offensive

Bregenz (VLK) – Seit kurzem beträgt die Online-Präsenz der Vorarlberger Schulen volle 100 Prozent, das heißt sämtliche Schulen im Ländle sind über E-Mail erreichbar. Für Landeshauptmann Herbert Sausgruber und Schullandesrat Siegi
Stemer ist damit ein wichtiges Etappenziel der Vorarlberger EDV-Schuloffensive erreicht. ****

Obwohl sich Vorarlbergs Schulen von Anfang an sehr
intensiv mit der Nutzung und Weiterentwicklung der
elektronischen Informations- und Kommunikationstechniken auseinandergesetzt haben, gab es bis vor kurzem noch einige
wenige Schulen – insbesondere Kleinstschulen im ländlichen
Raum – ohne E-Mail-Anschluss. "Jetzt sind auch die letzten
weißen Flecken auf der Online-Landkarte der Vorarlberger
Schulen verschwunden", so Landeshauptmann Sausgruber.

Möglich wurde dies im Zuge der EDV-Offensive, mit der
das Land auch in den nächsten Jahren noch nachhaltige
Impulse zur Nutzung neuer Medien in den Schulen setzen
will. Landesrat Stemer: "Dabei ist die zeitgemäße
technische Ausstattung der Schulen nur ein Teil unseres
Programmes. Darüber hinaus berücksichtigt unser Konzept
auch die Aus- und Weiterbildung der Lehrerschaft im Bereich
EDV, die Organisation von Support und Wartung sowie die
Anwendung neuer Medien und Lerninhalte im Unterricht."
Insgesamt werden Investitionen von elf Millionen Euro in
diese Vorarlberger EDV-Schuloffensive fließen.
(gw,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/VLK