So lernen Sie Ihren Körper lieben

Hamburg (OTS) - Der Bauch schwabbelt, die Nase ist zu lang, der Po zu dick: Viele Menschen hadern mit ihrem Körper. Und greifen deswegen zu Diätpillen, quälen sich durch Fitness-Center oder gehen zum Schönheits-Chirurgen. Ulrike Hilgenberg, Redakteurin der Frauenzeitschrift Journal für die Frau, ist der Frage nachgegangen, warum so viele Menschen ihren Körper nicht mögen. Die Unzufriedenheit ist unter jungen Mädchen besonders verbreitet:

0-Ton: (ors07361) Hilgenberg 21 sec.

"Ganz groß ist die Unzufriedenheit bei Teenies, da liegt die Zahl ungefähr bei 87 Prozent, die am liebsten in einem anderen Körper sein würden. Zum Glück entspannt sich die Lage dann mit dem Alter, weil einfach die Erfahrung gezeigt hat, dass es nicht nur um Äußerlichkeiten geht, sondern um innere Werte und dass die einfach wichtiger sind als extrem lange Beine."

Viele Menschen lehnen ihren Körper ab, obwohl sie vielleicht nur einen kleinen Schönheitsfehler haben. Die Gründe dafür liegen oft in unserer Umgebung oder in unserer Vergangenheit:

0-Ton: (ors07362) Hilgenberg 20 sec.

"Das sind so verinnerlichte Verletzungen aus ganz ganz frühen Tagen. Manchmal sind es auch Bemerkungen, die nur so dahingesagt wurden, die dann aber trotzdem irgendwie sehr tief sitzen. Die Gesellschaft macht natürlich auch einen kleinen Teil aus: Im Film sind die Leute schön und so, das ist natürlich auch noch einmal schwierig, wenn man selber in sich noch nicht so sicher ist."

Um seinen Körper zu lieben, sollte man sich von seinem negativen Selbstbild befreien, meint Ulrike Hilgenberg:

0-Ton: (ors07363) Hilgenberg 19 sec.

"Im Grunde kann man davon ausgehen, dass der Mensch so als System an sich wunderbar ist. Leider ist nur meistens das Augenmerk auf den negativen Sachen, die der Norm nicht entsprechen, nicht auf den positiven Dingen. Also, das kann man sich bewusst machen: "Was ist positiv?", und man kann sich sagen, ja, so wie es ist, ist es eigentlich gut. Es muss nicht anders sein, es funktioniert ja so."

In fünf Schritten können Sie lernen, ein positives Verhältnis zu Ihrem Körper zu gewinnen. Außerdem erfahren Sie im aktuellen Journal für die Frau, wie andere Menschen es geschafft haben, ihren Körper zu lieben.

***************
ACHTUNG REDAKTIONEN:

Die Originaltöne werden per Satellit verschickt und können auf Wunsch kostenfrei per MusicTaxi überspielt werden. Wenden Sie sich dafür bitte mit dem Stichwort "ors" an unseren Partner Radio Dienst Syndication+Network GmbH+Co.KG, Kundenhotline: 089/4999 4999. Im Internet sind sie als Download (Ors0736, 48 kHz) verfügbar unter http://www.presseportal.de.

Die O-Töne sind honorarfrei zur Verwendung. Wir bitten jedoch um einen Hinweis, wie Sie den Beitrag eingesetzt haben an RadioMaster@newsaktuell.de.

ors Originaltext: ASV

Audio(s) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Audio Service, sowie im OTS Audioarchiv unter http://audio.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Journal für die Frau
Ulrike Hilgenberg
Tel.: 040 / 347-26034

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAA/OTS