LR Stemer: Vielfältiges Sportstättenangebot im Ländle

Landesregierung genehmigte weitere Beiträge zur Errichtung oder Sanierung von Sportanlagen

Bregenz (VLK) - Das Land investiert Jahr für Jahr
beträchtliche Mittel in das Sportstättenangebot im Lande.
Auf Antrag von Sportlandesrat Siegi Stemer erhielten auf
der jüngsten Regierungssitzung wieder mehrere Sportvereine Förderungsbeiträge für die Errichtung oder Sanierung von
Anlagen zugesprochen. Der Vorarlberger Sportbeirat hat
diese Ansuchen einstimmig befürwortet. ****

Laut Landesrat Stemer zeigt ein Blick in die
Ergebnislisten, "dass wir in den verschiedensten Sportarten Vorarlberger Einzelsportler und Mannschaften finden, die
nationale und internationale Spitzenleistungen erbringen."
Damit das auch in Zukunft so bleiben kann, müsse eine gut ausgestattete und vielfältige sportliche Infrastruktur im
Lande nach wie vor ein Anliegen bleiben.

"Insbesondere für den sportlichen Nachwuchs, dem unser
größtes Interesse gilt, brauchen wir moderne Sportstätten.
Es geht uns darum, zum einen die Freude der jungen Leute am
Sport zu fördern und zum anderen die Basis für künftige Vorarlberger Sport-Erfolge zu legen", so Stemer.

Die jüngsten Förderungen in Höhe von insgesamt 820.000
Euro zeigen die Breite des vom Land unterstützten
Sportangebotes.

Zu den Vereinen, die Förderungen zur Errichtung von Sportstätten bekommen, zählen der Voltigier- und Reitverein
Feria Lauterach, der Vorarlberger Fußballverband, der FC
Koblach, der EC Feldkirch und der Union Paraclub
Silvretta. Beiträge für die Sanierung ihrer Sportstätten
erhalten die TS Lustenau, die Hundefreunde Bregenz, der ESC
Götzis, die TS Höchst, der FC Andelsbuch, der TC Schnifis
und der SV Tosters.
(so/gw,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/VLK