Moser: Betreuung in NÖ Kindergärten wird laufend verbessert

Weitere 4 Kindergartengruppen für Kinder mit besonderem Förderbedarf

St. Pölten (NÖI) - Mit der Bewilligung zur Führung von 4 weiteren Heilpädagogisch Integrativen Kindergartengruppen für Kinder mit besonderem Förderbedarf, der Errichtung eines eingruppigen Kindergartens und der Verlängerung der Bewilligung einer provisorischen Kindergartengruppe setzt das Land Niederösterreich seine Anstrengungen zur flächendeckenden Versorgung unserer Kleinsten fort. Mit diesen Beschlüssen beweist Niederösterreich einmal mehr seinen Platz als Familienland Nummer 1. Der Gratiskindergarten am Vormittag und eine nahezu 100%igen Versorgung unserer 3 bis 6 Jährigen mit Kindergartenplätzen ist neben dem vor rund einem halben Jahr eingeführten "Kindergeld für alle" ein wichtiges Instrument zur Stärkung der Familien in Niederösterreich, stellt LAbg. Karl Moser fest. ****

So wird in den Kindergärten Mank und Weiten im Bezirk Melk, in Loidesthal im Bezirk Gänserndorf und in Groß Gerungs im Bezirk Zwettl je eine Kindergartengruppe in eine Heilpädagogisch Integrative Kindergartengruppe umgewandelt. In diesen Gruppen von 12 bis 15 Kindern können 3 bis 5 Kinder mit besonderen Bedürfnissen untergebracht werden. Auf Grund von 2 geburtenstarken Jahrgängen wird in Ruprechtshofen provisorisch eine weitere Kindergartengruppe errichtet. In Rieggers bei Zwettl wird die provisorisch errichtete zweite Kindergartengruppe wegen des weiter andauernden Bedarfes an Kindergartenplätzen auch im kommenden Jahr weitergeführt, so Moser.

Trotz der in Niederösterreich guten Betreuungssituation für unsere Kleinsten wird die VP NÖ auch weiter dafür sorgen, dass die niederösterreichischen Familien die bestmögliche Unterstützung bekommen, betont Moser.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI