ÖAMTC: Tödlicher Verkehrsunfall bei Zwettl (2)

Zwei ÖAMTC-Notarzthubschrauber im Einsatz

Wien (ÖAMTC-Presse) - In der letzten Abenddämmerung wurden zwei Schwerverletzte eines Verkehrsunfalls bei Zwettl in Krankenhäuser geflogen. Bei einem Frontalzusammenstoß auf einer Landesstraße bei Gradnitz war eine Person tötlich, zwei schwer und drei leicht verletzt worden. Laut ÖAMTC-Informationszentrale handelte es sich bei den Insassen um Jugendliche zwischen 18 und 20 Jahren.

Laut den ÖAMTC-Notärzten erlitten zwei Personen Polytraumen. Einer wurde von Christophorus 2 nach Horn, der andere von Christophorus 10 nach Linz geflogen. Die drei Leichtverletzten wurden mit Notarztwägen nach Zwettl gebracht.

Der ÖAMTC-Notarzthubschrauber Christophorus 2 hatte bereits in den Morgenstunden einen Einsatz bei Zwettl. Ein PKW mit fünf jugendlichen Insassen war gegen 5:00 Uhr gegen einen Baum gefahren. Der Lenker starb noch an der Unfallstelle.Ein Schwerverletzter wurde nach Horn geflogen. Drei weitere Jugendliche wurden leicht verletzt.

(Schluss)
ÖAMTC-Informationszentrale/ Ob

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: (01) 71199-0

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC/ÖAMTC-Presse