ARBÖ: Reisewelle rollt Richtung Süden!

Staupunkte waren Tunnelportale im Westen, sowie Mautstellen im Süden

Wien (ARBÖ) – Seit den frühen Morgenstunden erlebte der Urlauberreiseverkehr einen weiteren Höhepunkt. Auf der A10, Tauernautobahn, mussten viele Autofahrer vor dem Tauerntunnel mit langen Wartezeiten rechnen. In beiden Richtungen wurde der Verkehr blockweise abgefertigt. Der ARBÖ meldete bis zu 16 Kilometer Stau vor dem Tunnelportal, Richtung Süden. Blockabfertigung gab es auch vor dem Katschbergtunnel, Richtung Süden. Der ARBÖ empfahl über die B99, Katschberg Bundesstraße auszuweichen.

Der Rückreiseverkehr von sechs deutschen Bundesländern verschärfte auch die Situation auf der B179, Fernpaß Bundesstraße. Richtung Deutschland gab es vor dem Grenztunnel Vils/Füssen Blockabfertigung und 4 Kilometer Stau. Auch der Fernpaß Richtung Inntal war überlastet.

Weiters musste man sich auf der A13, Brennerautobahn in Geduld üben. Vor der Mautstelle Schönberg meldete der ARBÖ 3 Kilometer Stau Richtung Italien. In weiterer Folge gab es vor der Mautstelle Sterzing in Südtirol 9 Kilometer Stau Richtung Süden.

Laut ARBÖ-Informationsdienst machte sich auch der bevorstehende Formel 1 Grand Prix in Ungarn bemerkbar. Die Grenzstellen Nickelsdorf (H) und Heiligenkreuz (H) meldeten schon in den frühen Morgenstunden eine Stunde bei der Ausreise nach Ungarn.

Informationen zur aktuellen Verkehrssituation erfährt man beim ARBÖ-Informationsdienst unter der Wiener Telefonnummer 89 12 17, oder unter www.verkehrsline.at, sowie im ORF-Teletext auf der Seite 431.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ-Informationsdienst/Thomas Woitsch
Tel.: (++43-1) 89121-211
id@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR/ARBÖ