Borealis im zweiten Quartal 2002 wieder in der Gewinnzone

Wien (OTS) - Kennzahlen

2Q 2Q 1-2Q 1-2Q (Quartal endete am 30. Juni 2002) 2002 2001 2002 2001 Umsatz EUR Mio. 954 967 1,797 1,969
EBIT EUR Mio. 63 19 50 39 Nettogewinn nach Steuern EUR Mio. 48 -10 5 -8 Änderung bei verzinslichen
Schulden (netto) EUR Mio. 45 -22 66 -115 Verschuldungsquote % 96% 107%

Die soeben veröffentlichten Ergebnisse der Borealis-Gruppe für das zweite Quartal 2002 weisen einen Nettogewinn von 48 Millionen Euro aus. Ein gutes Ergebnis im Vergleich zu dem Verlust von 10 Millionen Euro im Vergleichszeitraum 2001 und eine deutliche Verbesserung gegenüber dem Verlust von 43 Millionen Euro im ersten Quartal des laufenden Jahres. Die Ertragssteigerung ist im Wesentlichen auf höhere Verkaufsumsätze, bessere Spannen und strenges Kostencontrolling zurückzuführen.

Aufgrund des Zusammentreffens eines positiven Cashflows aus der Betriebstätigkeit und gesunkenen Kapitalverbrauchs betrug der Netto Cashinflow im zweiten Quartal 45 Millionen Euro. Borealis konnte die Nettoverschuldung weiter senken: Die Verschuldungsquote betrug zum Quartalsende 96 Prozent, im Vergleich zu 107 Prozent vor einem
Jahr.

Hintergrundinformation

Borealis ist einer der weltweit führenden Hersteller von hoch qualitativen Polyolefinen, Polyethylen und Polypropylen, mit über 3 Millionen Tonnen pro Jahr. Die Konzernzentrale befindet sich in Dänemark. Borealis hat Produktions- und Compoundanlagen in Belgien, Brasilien, Deutschland, Finnland, Frankreich, Italien, Norwegen, Österreich, Portugal, Schweden, den USA und den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Borealis hat eine eigene Technologie für die Polyethylen- und Polypropylen-Erzeugung entwickelt, die unter der Marke Borstar" vermarktet wird. Borealis gehört zu 50 % dem norwegischen Ölkonzern Statoil und zu je 25 % dem österreichischen Öl- und Gaskonzern OMV und der IPIC, der International Petroleum Investment Company of Abu Dhabi.

Mehr Informationen über Borealis finden Sie auf der Homepage http://www.borealisgroup.com

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Christoph Schwarzer Marc Van Aperen
Communications Manager Site Austria Group Communications
Tel. (01) 70111-4247 DW Tel. +45 21 41 40 03

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BOR/OTS