Caritas bittet um Spenden für Hochwasser-Opfer

Soforthilfe gemeinsam mit den Pfarren läuft an

Wien, 12.8.2002 (OTS) Die katastrophalen Hochwasser in mehreren Teilen des Bundesgebietes haben Häuser und Wohnungen ganzer Familien verwüstet. Viele stehen jetzt vor dem Nichts und sind in einer dramatischen Notlage. Die Caritas leistet in den Krisenregionen Soforthilfe gemeinsam mit dem lokalen Netz der Pfarren. "Menschen, die Hilfe brauchen, können sich in den Pfarren und in den Caritas-Sozialberatungsstellen melden und eine finanzielle Überbrückungshilfe bekommen. Gerade in solchen Krisensituationen ist schnelle und unbürokratische Hilfe notwendig", so Caritas-Präsident Franz Küberl über die Soforthilfe der Caritas.

Die Caritas bittet um Spenden für die Opfer des Hochwassers.
"Viele haben sich in den letzten Tagen schon bei uns gemeldet und ihre Hilfe angeboten. Wir müssen jetzt den Menschen zur Seite stehen, die alles verloren haben, und Hilfe von Gesicht zu Gesicht leisten", appelliert Caritas-Präsident Küberl an die Spendenbereitschaft der ÖsterreicherInnen.

"Die Caritas ist immer wieder vor die Situation gestellt, an mehreren Brennpunkten der Not in Österreich und in vielen Teilen der Welt gleichzeitig zu helfen. Zur Zeit ist es das Hochwasser in Österreich und die große Dürre in Afrika. Ich bin überzeugt, dass die Hilfsbereitschaft in Österreich sowohl die Nöte daheim als auch die schreckliche Situation im südlichen Afrika im Blick hat", meint Präsident Küberl.

Caritas-Spendenkonto: PSK 7.700.004 Kennwort: "Hochwasser"

Rückfragen & Kontakt:

Caritas Österreich
Mag. Hemma Spreitzhofer
Tel.: (++43-1) 48831/42 od. 0664/3846625
kommunikation@caritas-austria.at
http://www.caritas.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OCZ/OTS