LH Haider bietet Hilfestellung für Katastrophenopfer an

Feuerwehrkommandanten beraten über Hilfsmöglichkeiten - Auch Obdachlose könnten in Kärnten aufgenommen werden

Klagenfurt (LPD) - Tausende Einsatzkräfte und Freiwillige befinden sich im Kampf gegen das Hochwasser in Niederösterreich und helfen den Menschen vor Ort. Auch Kärnten steht Gewehr bei Fuß, um den Menschen in Niederösterreich zu helfen, sagte heute Kärntens Landeshauptmann Jörg Haider.

Er hat heute gegenüber dem niederösterreichischen Landeshauptmann Erwin Pröll Hilfestellung von Seiten des Landes Kärnten angeboten. Die beiden Landesfeuerwehrkommandanten von Kärnten und Niederösterreich werden nun auf Vermittlung des Landeshauptmanns die genaue Lage sowie die Hilfsmöglichkeiten besprechen.

Auch katastrophengeschädigte Menschen, die obdachlos geworden sind, können in Kärnten kurzfristig aufgenommen werden, sagte Haider seine Unterstützung zu.(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: (0463) 536-2852
http://www.ktn.gv.at/index.html

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL/LPD