"profil": VA Tech verhandelt Großprojekt im Irak

Schüssel und Haider unterstützen Bau eines Röhrenwerks - Wiedereröffnung der österreichsichen Botschaft in Bagdad als Gegenleistung

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, verhandelt eine Delegation der Linzer VA Tech AG seit vergangener Woche in der irakischen Hauptstadt Bagdad über den Bau eines Röhrenwerkes. Das potenzielle Auftragsvolumen beträgt 450 Millionen Euro. Laut "profil" ist in die Verhandlungen auch Saddam Husseins Außenminister Naji Sabri involviert. Sabri war von Landeshauptmann Jörg Haider während seines Kärnten-Aufenthalts vor einem Monat auf das Projekt angesprochen worden.

Wie "profil" berichtet, hat Bundeskanzler Wolfgang Schüssel die Delegation mit einem persönlichen Brief an die irakische Führung ausgestattet. Als Gegenleistung für die Erteilung des Auftrags wünscht Bagdad die Wiedereröffnung der österreichischen Botschaft.

Österreichs diplomatische Interessen im Irak werden seit dem Golfkrieg von der österreichischen Botschaft in Jordanien wahrgenommen.

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktion
Tel.: (01) 534 70 DW 2501 und 2502

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO/OTS