EADS sagt Eurofighter-Flugvorführung in Aigen/Ennstal ab

Aigen/Ennstal, 10.8.2002 (OTS) - Der heute für ca.16 Uhr erwartete Überflug des Eurofighters anlässlich der 11.Hubschrauber WM fand nicht statt.

Ein für den Kunstflug notwendiger Bordcomputer entsprach nicht dem letzten Check.Wolfgang Aldag, Projektleiter EADS Österreich : "Es handelt sich um ein kleines technisches Gebrechen, mit dem jedoch eine Kunstflugvorführung vor Publikum nicht zulässig war.Bei dem für die Flugvorführung vorgesehem Eurofighter handelte es sich um einen für Testzwecke enigesetzten Prototyp."

Dazu Brigadier Erich Wolf, Österreichs Militärluftfahrts-Chef:"Im Hinblick auf die Sicherheit ist dies ein Zeichen hoher Professionalität.Es zeigt von großem Mut, im Sinne der Zuschauer eine bereits angekündigte Vorführung abzusagen."

Rückfragen & Kontakt:

EADS Östtereich, Wolfgang Aldag
0049/171/ 866 o5 55 und
PRStudio Ott, 01/317 03 78

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS