Nach der Katastrophe: Aufräumarbeiten an der Seele

Wien (OTS) - Die verheerenden Wassermassen der vergangenen Tage haben in mehreren Stunden oft das zerstört, was sich manche Familien ein ganzes Leben lang aufgebaut haben. Nach der ersten Akuthilfe, der Rettung von Eingeschlossenen und deren Versorgung geht es nahezu überall um die Aufräumarbeiten.

Die Krisenintervention des Roten Kreuzes hilft den "Heimkehrenden" zurück in ihre zum Teil stark zerstörten Hauser zu. Rotkreuz-Mitarbeiter helfen den Vertriebenen, trösten und geben die Möglichkeit über Erlebtes zu sprechen. "Oft genügt es, jemanden zu haben, dem man alles erzählen kann.", erklärt Michael Sartori vom Roten Kreuz.

Das Rote Kreuz bittet um Spenden für die Betroffenen des Hochwassers unter http://spende.roteskreuz.at oder auf das Konto 2.345.000 bei der PSK Kennwort "Hochwasser"

Rückfragen & Kontakt:

ORK-Pressestelle
Gerald Czech
Mobil: +43 664 444 13 48
czech@redcross.or.at
http://www.roteskreuz.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ORK/OTS