Hitliste 2001: Schloss Schönbrunn an 1. Stelle

Wien (OTS) - Der 1. Platz geht an Schloss Schönbrunn: Die
ehemalige Habsburger-Sommerresidenz setzte sich im Jahr 2001 mit 1,759.000 Besuchern an die Spitze der Hitliste der Wiener Sehenswürdigkeiten. Der Tiergarten landete mit 1,724.000 Schaulustigen auf Platz 2, gefolgt vom Kunsthistorischen Museum, dessen Sammlungen im Hauptgebäude sich 751.000 Kulturinteressierte anschauten. Platz 4 hält das Riesenrad mit 711.000 Fahrgästen, Platz 5 erreichten die Kaiserappartements in der Hofburg mit 401.000 am imperialen Erbe Interessierten.

Hundertwassers Werke und die Ausstellungen im KunstHausWien kamen bei 390.000 Besuchern gut an, der Glanz der Silberkammer in der Hofburg machte bei 387.000 Eindruck. 376.000 Luftikusse schnupperten auf dem Donauturm Höhenluft, 366.000 Tierfreunde fanden Gefallen am Naturhistorischen Museum, und 353.000 Kunstliebhaber genossen die Klimt-Gemälde in der Österreichischen Galerie Belvedere. Übrigens sind alle dieser "Top Ten" Partner der vom Wien-Tourismus aufgelegten Wien-Karte.

Zu den großen Publikumsmagneten zählten auch das Technische Museum mit 345.000 Besuchern, die Schatzkammer in der Hofburg, deren Prunk 284.000 Nostalgiker bewunderten, und die Kaisergruft, wo 217.000 einen Blick auf die Grabstätten der Habsburger warfen. 215.ooo tauchten in die Schönheit der Unterwasserwelt im Haus des Meeres ein, 197.000 Personen zählte die Kunsthalle im Jahr ihrer Übersiedlung vom Karlsplatz ins MuseumsQuartier Wien, und 159.000 Kunstbegeisterte ließen sich ins MAK, das Österreichische Museum für angewandte Kunst, locken. Das üppige Grün des Palmenhauses sorgte bei 156.000 für Entspannung, die Lipizzaner der Spanischen Hofreitschule erhielten von 141.000 Pferdefans Applaus, und im Haus der Musik waren 140.000 Tönen und Klängen auf der Spur. Unter die meistbesuchten Wiener Sehenswürdigkeiten des Jahres 2001 kam auch das Museum moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien mit 108.000 Neugierigen, die das neue Haus im MuseumsQuartier nach der Eröffnung im September des Vorjahres betraten.

Überragend: der Stephansdom

Beliebteste Sehenswürdigkeit, jedoch außer Konkurrenz, ist der Wiener Stephansdom: Das Gotteshaus, bei freiem Eintritt zu besichtigen, wird jährlich von geschätzten vier Millionen Menschen aufgesucht. Keine Besucherzahlen für 2001 haben Bank Austria Kunstforum (2000 auf Platz 5 der Hitliste), der Stephansdom bezüglich Dom- und Katakombenführungen sowie Fahrten auf den Südturm, die Wiener Staatsoper zu Führungen im Haus und das im September 2001 eröffnete Leopold Museum bekannt gegeben.

Die 30 größten Hits 2001

1. Schloss Schönbrunn, Schauräume: 1,759.000 Besucher
2. Tiergarten Schönbrunn: 1,724.000 Besucher
3. Kunsthistorisches Museum (Hauptgebäude): 751.000 Besucher
4. Riesenrad: 711.000 Besucher
5. Kaiserappartements, Hofburg: 401.000 Besucher
6. KunstHausWien: 390.000 Besucher
7. Silberkammer, Hofburg: 387.000 Besucher
8. Donauturm: 376.000 Besucher
9. Naturhistorisches Museum: 366.000 Besucher
10. Österreichische Galerie Belvedere: 353.000 Besucher
11. Technisches Museum: 345.000 Besucher
12. Schatzkammer, Hofburg: 284.000 Besucher
13. Kaisergruft: 217.000 Besucher
14. Haus des Meeres: 215.000 Besucher
15. Kunsthalle Wien: 197.000 Besucher
16. MAK - Österr. Museum für angewandte Kunst: 159.000 Besucher 17. Palmenhaus, Schönbrunn: 156.000 Besucher
18. Spanische Hofreitschule (Vorführungen & Training):
141.000 Besucher
19. Haus der Musik: 140.000 Besucher
20. Museum moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien: 108.000 Besucher (seit der Eröffnung im MQ am 15.9.01)
21. Secession: 101.000 Besucher
22. Historisches Museum der Stadt Wien (Hauptgebäude):
100.000 Besucher
23. Prunksaal der Österreichischen Nationalbibliothek:
93.000 Besucher
24. Schmetterlinghaus, Burggarten: 93.000 Besucher
25. Wagenburg, Schloss Schönbrunn: 83.000 Besucher
26. Jüdisches Museum der Stadt Wien: 80.000 Besucher
27. Mozart-Gedenkstätte Figarohaus: 70.000 Besucher
28. Heeresgeschichtliches Museum: 68.000 Besucher
29. Zoom Kindermuseum: 53.000 Besucher
30. Palais Harrach: 52.000 Besucher
(Sonderausstellungsräume des KHM)
(Schluss) wtv

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Wien-Tourismus
Mag. Helga Bock
Tel.: 211 14/233
bock@info.wien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/OTS